Straßenbau zwischen Sonneberg und Coburg geht voran

Die Bauarbeiten an der B4 zwischen Coburg und Sonneberg gehen voran. Am Freitag (28.9.) soll die so genannte Vorwegmaßnahme auf der Strecke beendet werden. Das heißt konkret, der Verkehr wird von der Behelfsumfahrung wieder auf die eigentliche B4 verlegt. Diese vorläufige Maßnahme für den dreispurigen Ausbau zwischen Rödental und der Anschlussstelle Haarbrücken kostet 2, 6 Millionen Euro. Die Restarbeiten werden noch bis Mitte Oktober andauern. Der gesamte Ausbau der B4 in diesem Bereich soll rund 8, 5 Millionen Euro kosten.