Streit führt zu Drogenfund im Schalkauer Ortsteil Görsdorf

Ein Streit hat die Sonneberger Polizei gestern zu einem großen Drogenfund gebracht. Am Abend wurden die Beamten nach Görsdorf im Kreis Sonneberg gerufen. Dort griff ein 35-Jähriger einen 38-Jährigen an. Er wehrte sich mit Pfefferspray. Der jüngere Mann flüchtete vor der Polizeistreife. Währenddessen fanden die Polizisten in der Wohnung des Mannes eine Cannabis-Aufzuchtanlage, 105 Gramm Marihuana, 1,5 Liter Haschischöl, Methamphetamin und ein Springmesser. Auf ihn kommen mehrere Anzeigen zu. Auch in Veilsdorf im Kreis Hildburghausen fanden Polizisten zufällig Drogen. Ein Brandmelder rief dort die Feuerwehr auf den Plan. In der Wohnung fanden sie kein Feuer, dafür aber Betäubungsmittel und Utensilien für den Konsum offen herumliegen.