Streit um die Lerchenhoftrasse im Landkreis Kronach geht weiter

Der Streit um die Lerchenhoftrasse im Landkreis Kronach geht weiter. Wie der Bund Naturschutz mitteilte, findet am 21. Juni eine Verhandlung vor dem Verwaltungsgerichtshof statt. Gegen die Planungen der Lerchenhoftrasse hatten der BN und die öffentliche Bürgerinitiative vor Jahren Klage eingereicht. Sie kritisieren unter anderem einen hohen Flächenverbrauch und das Projekt sei klimaschädlich und beeinträchtige den Hochwasserraum der Rodach. Wie berichtet plant der Freistaat Bayern den Neubau der B 303 bei Johannisthal im Kreis Kronach und den vierspurigen Aus- und Neubau der B173 bereits seit Jahren. Die Lerchenhoftrasse soll die B 303 von Coburg kommend mit der B 173 verbinden und spielt auch für den weiteren Ausbau der B 173 eine Rolle.