Stunde der Wintervögel: mehr Teilnehmer, weniger Vögel

So viele Menschen haben Vögel gezählt wie noch nie. An der Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ von LBV und NABU haben sich 40 000 Menschen in Bayern beteiligt, das ist ein neuer Rekord. Die schlechte Nachricht: es wurden auch noch nie so wenige Vögel pro Garten beobachtet wie in diesem Jahr. Im bayernweiten Durchschnitt waren es 32 Vögel pro Garten oder Balkon, in Oberfranken etwas mehr, nämlich 35 Tiere. Die meisten von ihnen waren Spatzen, gefolgt von Feldsperling und Kohlmeise.