Tagesausflüge: Bürgermeister und Landräte appellieren an die Vernunft

Nachdem einige Wintersportorte von Tagestouristen praktisch überrannt worden sind, haben nun Bürgermeister und Landräte aus Stadt und Landkreis Coburg, den Landkreisen Lichtenfels, Sonneberg, Hildburghausen und Haßberge einen länderübergreifenden Appell an die Bevölkerung geschickt. Sie kritisieren, dass sich viele nicht an Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln gehalten, rücksichtslos geparkt oder geschlossene Wintersportflächen betreten haben. Die Politiker zeigen Verständnis für alle, die sich an der frischen Luft bewegen wollen – besonders, was Familien mit Kindern angeht. Trotzdem appellieren sie an alle, dabei unbedingt ausreichend Abstand zu Leuten anderer Haushalte zu halten. Der Schutz der eigenen Gesundheit und die der Mitmenschen habe in schwierigen Zeiten wie diesen absoluten Vorrang. Um die Tagesausflüge einzuschränken, gilt ab Montag in bayerischen Hotspot-Landkreisen die 15-Kilometer-Regel. In Thüringen ist sie nur eine Empfehlung.

Hier geht’s zum kompletten Brief:

Herunterladen