Technischer Defekt eines Krankenfahrstuhls war Auslöser für Scheunenbrand in Küps vor gut zwei Wochen

Den Scheunenbrand in Küps (im Kreis Kronach) vor gut zwei Wochen (13.1.) hat ein technischer Defekt eines Krankenfahrstuhls ausgelöst. Das hat die Polizei auf RadioEINS-Nachfrage mitgeteilt. Demnach war der technische Defekt des Akkus des dreirädrigen Krankenfahrstuhls, der in einem Unterstand unmittelbar neben der Scheune abgestellt war, der Brandauslöser. Wie berichtet ist bei dem Feuer Schaden in Höhe von rund 300 000 Euro entstanden. Auch zwei Wohnhäuser in der Nachbarschaft wurden beschädigt. Eines davon muss wegen Einsturzgefahr teilweise abgerissen werden. Verletzt wurde bei dem Brand aber niemand.