Teilerfolg für die Kläger für größere Rettungsplätze an der neuen ICE-Strecke

Das Eisenbahn-Bundesamt muss über den Rettungsplatz am Tunnel Blessberg im Kreis Sonneberg neu entscheiden. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig heute bekannt gegeben. Wie berichtet hatten der Landkreis Sonneberg und der Freistaat Thüringen gefordert, den Rettungsplatz am Notausgang 8 des Blessbergtunnels zu vergrößern. Darüber muss das Eisenbahn-Bundesamt nun neu entscheiden. Wie berichtet klagen nicht nur die Rettungskräfte im Kreis Sonneberg über zu kleine Plätze an Brücken und Tunneln der neuen ICE-Strecke.