Theatersanierung: günstigeres Konzept bis Ostern

Die Landestheater-Sanierung in Coburg soll deutlich weniger kosten als 100 Millionen! Das fordert der Freistaat Bayern, wie Kunstminister Sibler in einem Gespräch mit Vertretern aus Coburg deutlich gemacht hat. Der Kaufmännische Direktor des Theaters, Frömming, erklärte gegenüber Radio EINS, dass bis Ostern ein entsprechendes Konzept fertig sein soll. Wegfallen soll unter anderem die angedachte unterirdische Verbindung vom Großen Haus zu den Nebengebäuden. Wie berichtet wurden die Kosten für die Generalsanierung zuletzt auf bis zu 110 Millionen geschätzt. Welche Planungsvariante tatsächlich umgesetzt wird, entscheidet der Freistaat. Er übernimmt auch 75 Prozent der Kosten.