Themar: keine Brandstiftung

Das Feuer in einer Lagerhalle in Themar am Dienstag ist durch thermische Prozesse bei der Abfallverwertung verursacht worden. Sprich: der dort gelagerte Müll hat sich selbst entzündet. Wie die Polizei mitteilte, haben die Ermittler der Kripo eine Brandstiftung ausgeschlossen. In der Halle hatten Kunststoffabfälle und Spraydosen gebrannt, dadurch entstand Schaden in Höhe von rund 185 000 Euro. Die Halle wurde so stark beschädigt, dass sie einsturzgefährdet ist. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.