Thüringer Rechtsrockkonzerte kommen teuer zustehen

Steuergelder für Rechtsrockkonzerte. Was erst einmal unglaubwürdig klingt, ist schnell erklärt: Rechtsrockkonzerte, wie das in Themar im Kreis Hildburghausen, kosten den Freistaat Thüringen viel Geld. Das geht aus einer Anfrage der Grünen an das Innenministerium hervor. Für die fünf Konzerte in Thüringen im vergangenen Jahr musste der Freistaat fast eine halbe Million Euro nur an Sachkosten berechnen. Personalkosten für die Polizeibeamten sind dabei noch nicht einberechnet. Wie berichtet wurden bei dem Konzert in Themar mehrere Strafdelikte zur Anzeige gebracht. Bereits 2017 gab es in dem kleinen Ort drei ähnliche Treffen der Neonazi-Szene.