Tipps zum Schutz der Wasserleitungen

Frost kann für Wasserleitungen gefährlich werden. Schon vor genau 100 Jahren hat der Magistrat in Coburg deshalb die „Vorsichtsmaßregeln für die Hauswasserleitungen zur Winterszeit“ herausgegeben. Die guten Ratschläge greift die SÜC auf und gibt weitere Tipps, wie man Wasseranschlüsse und -zähler bei eisigen Temperaturen schützen kann. Die Zähler befinden sich in der Regel in Kellerräumen. Dort sollten Außenfenster und -türen geschlossen und Kellerschächte abgedichtet werden. Wenn es eine Heizung dort gibt, sollte sie leicht aufgedreht sein. Wo Wasserleitungen im Winter nicht benötigt werden – etwa in Gärten oder Garagen – sollten sie von innen abgesperrt und entleert werden. Bauwasseranschlüsse und -zähler sollten gut isoliert werden. Und wer Schäden am Hausanschluss bemerkt, soll sich bei der SÜC melden – oder eben bei seinem zuständigen Versorger.