Tirol-Landtagswahl soll auf 25. September vorgezogen werden

In Tirol soll die für 2023 geplante Landtagswahl auf den 25. September 2022 vorgezogen werden. Darauf hat sich die Regierungskoalition von ÖVP und Grünen nach Angaben vom Mittwoch geeinigt. Ein Sonderlandtag am 24. Juni soll mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit die Auflösung des Landtags beschließen. Ein neuer Wahltermin stand seit der am Montag erfolgten Ankündigung von Ministerpräsident Günther Platter (ÖVP) im Raum, von seinem Amt zurückzutreten. Der 68-Jährige will sich nach 14 Jahren als Landeschef zurückziehen. Als einen Grund nannte er Anfeindungen während der Corona-Krise. Die ÖVP in Tirol, die bei der letzten Wahl fast 45 Prozent der Stimmen erreichte, muss ähnlich wie die ÖVP auf Bundesebene laut Umfragen mit herben Verlusten rechnen.