Tragische Details zum tödlichen Zugunfall

Neue, tragische Details zum tödlichen Unfall gestern Morgen in Creidlitz. Der junge Mann, der an einem Fußübergang von einem ICE erfasst wurde, trug Kopfhörer. Das hat Polizeisprecher Prost mitgeteilt. Ob die Kopfhörer letztendlich zu einer Ablenkung des Mannes geführt haben, ist nicht bekannt. Der Zugführer hatte den Mann noch gesehen, eine sofortige Notbremsung eingeleitet. Tragischerweise konnte der Zug nicht mehr rechtzeitig stoppen. Der Notarzt konnte dem jungen Mann nicht mehr helfen. Ein Sachverständiger soll nun den genauen Unfallhergang klären.