Uetzing: Bürgermeister hofft auf Förderung

Der Rohbau steht, nun sollen Zimmerer und Dachdecker am neuen Feuerwehrhaus in Uetzing im Kreis Lichtenfels ihre Arbeit tun. Auch in Sachen Gemeinschaftshaus tut sich etwas. Bürgermeister Kohmann hofft für den Bau auf eine Förderung im Rahmen des ELER-Programms. Bis Ende des Jahres soll es hier eine Entscheidung geben. Wie berichtet sind neben einem neuen Feuerwehrhaus und einem Gemeinschaftshaus auch ein Bolzplatz und ein Spielplatz geplant. Die Kosten: rund 350 000 Euro für das Feuerwehrhaus und 400 000 Euro für das Gemeinschaftshaus.