Ukrainische Handballmannschaft wechselt in die 2. Handball-Bundesliega

Wegen des Krieges wechselt die ukrainische Handball- Mannschaft HC Motor Zaporozhye (Zaporoschje) in der kommenden Saison in die 2. Handball-Bundesliega. In der zweithöchsten deutschen Spielklasse ist auch der HSC 2000 Coburg zu Hause. „Wir erleben aktuell eine besondere Situation und möchten als Sportler ein klares Signal setzen. In unseren Augen ist es gerade jetzt wichtig, zusammenzustehen und dem Team aus Zaporozhye im kommenden Jahr ein sportliches zu Hause bieten“, so HSC-Geschäftsführer Jan Gorr wörtlich. Der HC Motor Zaporozhye (Zaporoschje) ist neun Mal in Folge ukrainischer Meister und erreichte auch beachtliche Platzierungen in der EHF Champions League.