© Marcel Kusch

Umfrage: Große Mehrheit unterstützt Klima-Proteste

München (dpa/lby) – Eine große Mehrheit der Bayern unterstützt einer neuen Umfrage zufolge die aktuellen Proteste und Debatten über mehr Klima- und Umweltschutz. 75 Prozent der Befragten sagten in einer am Dienstag veröffentlichen Erhebung im Auftrag von «17:30 Sat.1 Bayern», die derzeitigen Proteste und Forderungen an die Politik seien berechtigt. Nur 23 Prozent halten sie für übertrieben. Auch von den CSU-Anhängern halten 78 Prozent die Proteste und Forderungen für berechtigt – von den AfD-Anhängern dagegen nur 47, von den FDP-Anhängern 43 Prozent.

Ebenfalls eine Mehrheit steht dem Klimaschutz-Paket der schwarz-roten Koalition, das an diesem Mittwoch endgültig im Kabinett beschlossen werden soll, kritisch gegenüber. 57 Prozent der Befragten glauben der Umfrage zufolge nicht, dass die klimapolitischen Ziele damit erreichbar sind. Diese Skepsis herrscht nahezu parteiübergreifend: Nur von den CSU-Anhängern glauben 50 Prozent, mit dem Paket seien die klimapolitischen Ziele erreichbar, 46 Prozent glauben das nicht.

Der Umfrage zufolge würden die Bayern derzeit weiterhin eine schwarz-grüne Koalition auf Bundesebene bevorzugen. 48 Prozent fänden ein solches Bündnis grundsätzlich gut. Hier hat aber auch die große Koalition im Vergleich zum Juni wieder Boden gutgemacht und kommt nun auf einen Wert von 41 Prozent (im Juni 28 Prozent). Von den CSU-Anhängern hielten 62 Prozent Schwarz-Grün im Bund für vielversprechend, von den Grünen-Anhängern sogar 65 Prozent.

Ein Jahr nach der Landtagswahl stagniert die CSU der neuen Umfrage zufolge nach wie vor bei 37 Prozent, bei der Wahl waren es 37,2 Prozent. Die Grünen rangieren mit 22 Prozent weiter klar über ihrem Landtagswahlergebnis von 17,6 Prozent. Die SPD liegt mit 8 Prozent etwas darunter, Freie Wähler, AfD und FDP stagnieren dagegen.

Mit der Arbeit der Staatsregierung sind laut Umfrage 57 Prozent der Bayern zufrieden, das sind fünf Prozentpunkte mehr als im Juli. Leicht zugelegt, von 44 auf 47 Prozent, hat auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU). CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer liegt nur bei 21 Prozent. Über Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagten 59 Prozent der Befragten, dass sie ihn für einen guten Regierungschef halten.