Unfall in Schney

Nach einem verhängnisvollen Fahrfehler drohte ein Auto heute (7.5.) in Lichtenfels-Schney, vier Meter in die Tiefe hinabzustürzen. Eine Frau fuhr rückwärts aus ihrer Hofeinfahrt und verwechselte dabei offenbar Gas- und Bremspedal.

Sie überfuhr den Randstein und kippte mit ihrem Auto gegen den Zaun. Dieser verhinderte, dass die Frau mit dem Wagen in die Tiefe stürzt. Als die Polizei kam, drohte das Fahrzeug weiter abzurutschen. Feuerwehr, Rettung und Polizei zurrten das Auto mit Feuerwehr-Leinen am Polizeiauto fest. Als weitere Helfer kamen, konnte das Auto professionell abgesichert und dann mit einem Kran geborgen werden. Während der gesamten Zeit war die 66-jährige Frau auf dem Fahrersitz gefangen. Sie erlitt einen Schock. Der Schaden wird auf rund 6500 Euro geschätzt. Die Ortsdurchfahrt von Schney war stundenlang komplett gesperrt.