Unfallfahrer flippt aus

Ein betrunkener Autofahrer ist am Samstagabend im Rödentaler Ortsteil Mönchröden frontal gegen einen Baum gekracht. Offenbar war er zu schnell von einem Parkplatz in die Gnaileser Straße abgebogen. Nach dem Unfall, der recht glimpflich ausging, brannten bei dem Mann dann alle Scherungen durch. Erst wollte er einen unbeteiligten Zeugen mit Gewalt davon abhalten, die Polizei zu rufen Als diese dann eingetroffen waren beleidigte er die Polizisten auf übelste Weise. Nachdem der Mann überwältigt werden konnte wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet. Sein Führerschein konnte ihm nicht mehr entzogen werden, er hatte keinen mehr. Der junge Mann muss sich unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung infolge Alkoholgenusses, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Nötigung, versuchter Körperverletzung und Beleidigung strafrechtlich verantworten. Er erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, an seinem Kleinwagen entstand Totalschaden.