Unfallreiches Wochenende in der Region

Auch am Wochenende hatte die Polizei in der Region wieder alle Hände voll zu tun. Schneeglätte hat vor allem in Südthüringen zu einer ganzen Reihe an Unfällen geführt. Allein im Raum Hildburghausen krachte es vier Mal. Bei Streufdorf fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Wagen gegen ein Schild und kam erst an einem Baum zum Stehen. Bei Lauscha im Kreis Sonneberg wurden bei einem Frontalcrash zwei Menschen, darunter ein Kind, verletzt. Auf der A73 bei Schleusingen kam ein Transporter von der Fahrbahn ab, rutschte in den Straßengraben und überschlug sich. Das Fahrzeug blieb anschließend auf der Fahrerseite liegen. Als die Feuerwehr und der Rettungsdienst an der Einsatzstelle eintrafen, fehlte vom Fahrer jede Spur. Die Feuerwehr suchte das steile Gelände ab, bislang ohne Erfolg. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Auf- und Abfahrt der A73 war für rund 1,5 Stunden gesperrt. Auch in Neuhaus-Schierschnitz oder Rödental gab es Unfälle.