© Patrick Seeger

Unter Drogen: Mann stellt Auto ab und spaziert über A3

Bischbrunn (dpa/lby) – Ein 41-Jähriger hat unter Drogen sein Auto auf dem Standstreifen der A3 abgestellt und ist orientierungslos über die Autobahn gegangen. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Kokain, teilte die Polizei am Samstag mit.

Der Verkehrspolizei war ein Fahrzeug gemeldet worden, welches am Freitagnachmittag bei Bischbrunn (Kreis Main-Spessart) vom Standstreifen aus rückwärts quer über die Fahrbahn rollte und auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Nach Angaben der Polizei war das Auto mit leerem Tank und ungesichert abgestellt worden.

Der 41-jährige Fahrer wurde bei einer Notrufsäule aufgefunden, zuvor war er zu Fuß mehrfach über die Fahrbahnen spaziert. Einen Notruf hatte er nicht abgesetzt. Da der Mann drogentypische Verhaltensweisen aufzeigte, wurde ein Test durchgeführt. Sein Führerschein war außerdem nicht mehr gültig. Der Mann wurde wegen des Verdachts auf Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.