© Britta Pedersen

Weiter kein Unterricht nach Brand in Schule

Wunsiedel (dpa/lby) – Nach einem Brand in einem Kellerraum einer Realschule im oberfränkischen Wunsiedel fällt der Unterricht bis einschließlich Montag aus. Der Rauchgeruch sei noch immer so stark, dass er sich bei geschlossenen Fenstern schnell unangenehm bemerkbar mache, teilte das Landratsamt am Mittwoch mit. Große Teile des Gebäudes müssten außerdem noch intensiver gereinigt werden, darunter Treppenhäuser und die Decken. Die Stromverkabelung rund um den Brandort müsse ersetzt werden. Unterricht sei unter den Umständen nicht möglich.

Nach Polizeiangaben war am Dienstag ein Müllcontainer im Keller der Schule in Flammen aufgegangen. Die Beamten korrigierten die Schadenssumme am Mittwoch von 50 000 auf nur noch rund 25 000. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Schüler, die dennoch zur Schule kommen, würden dort betreut, hieß es weiter. Am kommenden Dienstag soll der Betrieb wieder starten, notfalls in Ausweichräumen.