Untersiemau hat Seniorenwohnanlage nach wie vor im Blick

Trotz des geplatzten ersten Projekts will Untersiemau weiterhin, dass eine Seniorenwohnanlage im Ort gebaut wird. Wie die Neue Presse berichtet laufen laut Bürgermeister Rosenbauer schon Gespräche mit möglichen neuen Interessenten. Zum Hintergrund: Noch im Juni 2020 hatte die Gemeinde Gespräche mit dem Sozialunternehmen Senivita aus Bayreuth zu den Detailplanungen geführt. Dann folgte die Insolvenz, und die Seniorenwohnanlage rückte erst einmal in weite Ferne. Verkauft war das Grundstück allerdings ohnehin noch nicht. Der Gemeinderat nahm also im Januar den Beschluss, an Senivita zu verkaufen, zurück. Nun wird ein neuer Investor gesucht.