Untreue-Urteil: Hähnlein legt Berufung ein

Wegen Untreue ist der Coburger Stadtrat René Hähnlein (Die Linke) diese Woche zu einer Geldstrafe von fast 15 500 Euro verurteilt worden. Das hat ein Gerichtssprecher auf Nachfrage mitgeteilt. Hähnlein hat nach eigenen Angaben Berufung dagegen eingelegt. Er streitet die Vorwürfe ab. Konkret geht es um Gelder für die ehemalige Coburger Stadtratsfraktion SBC, die der damalige Fraktionsvorsitzende Hähnlein laut Anklage für sich verwendet haben soll. Ein erstes Strafverfahren deshalb war vorletztes Jahr eingestellt worden. Dagegen hatte ein anderes Fraktionsmitglied, Barbara Kammerscheid, Beschwerde eingelegt, und die Sache ging ans Amtsgericht.