Ursache nach Scheunenbrand in Masserberg steht fest

Nach dem Scheunenbrand in Masserberg im Kreis Hildburghausen Ende letzten Jahres (29.12.) steht die Ursache fest. Wie die Landespolizeiinspektion Suhl auf RadioEINS-Nachfrage mitteilte, handelte es sich bei dem Brandobjekt um einen Schuppen, in dem ein Ölofen betrieben. Demnach sei ein „Fahrlässiger Umgang“ beim Betreiben des Ölofens Grund für den Brand gewesen. Das haben Experten der Kriminalpolizei Suhl herausgefunden. Wie berichtet, war Ende letzten Jahres eine Scheune in Masserberg komplett niedergebrannt. Verletzte gab es keine. Der Schaden wird auf rund 30 000 Euro geschätzt.