Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet., © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Vater und Sohn basteln an Gastank: Großeinsatz der Feuerwehr

Wegen Gasalarms haben im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart sieben Menschen ihre Häuser verlassen müssen. Wie die Polizei am Montag berichtete, hatten ein 63-Jähriger und sein 27 Jahre alter Sohn versucht, einen seit zehn Jahren abgeklemmten Gastank in Obersinn umzubauen. Durch das Öffnen eines Ventils sei ein Großteil des noch im Tank befindlichen Gases am Samstag entwichen.

Dies führte zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr mit 45 Kräften. Weil Explosionsgefahr nicht gänzlich ausgeschlossen werden konnte, wurden vier Häuser im Umkreis von 50 Metern vorsorglich geräumt. Mit Spezialwerkzeug gelang es der Feuerwehr, das Ventil wieder zu verschließen. Verletzt wurde niemand.