Verdacht auf Störung des öffentlichen Friedens in Steinach

Reichlich Unruhe hat ein junges Mädchen am Dienstagvormittag in Steinach im Kreis Sonneberg ausgelöst. Die Unbekannte hielt sich im Bereich der Grundschule Steinach auf und zielte mit einer Pistole in Richtung der Schule und drückte auch mehrmals ab. Einen Schuss gab die Unbekannte nicht ab, wohl auch weil es sich um keine echte Waffe handelte. Die Verdächtige soll dann zu Fuß in die Julius-Knye-Straße, in Richtung Markt gelaufen sein. Lehrer der Grundschule Steinach, die von Schülern alarmiert wurden, informierten die Polizei. Auch die Lehrer der Regelschule in Steinach wurden vorsichtshalber informiert. Das Mädchen, nach dem die Polizei nun fahndet, wird wie folgt beschrieben: 12-13 Jahre alt und kurze braune Haare. Zum Tatzeitpunkt trug sie eine pinke Leggins mit hellem Blumenmuster und ein graues Oberteil. Dem Mädchen wird Störung des öffentlichen Friedens vorgeworfen. Hinweise nimmt die Polizei Saalfeld entgegen.