© Christoph Soeder

Verdächtiger nach tödlichem Jagdunfall in Unterfranken

Volkach (dpa/lby) – Nach einem tödlichen Querschläger während einer Jagd in Unterfranken hat die Polizei einen Verdächtigen im Blick. Ermittelt werde wegen fahrlässiger Tötung, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Das Geschehen während der Treibjagd bei Volkach (Landkreis Kitzingen) sei aber noch nicht ganz geklärt. Mit Experten des Landeskriminalamtes werde derzeit der mögliche Ablauf nachgestellt. Zudem seien die Waffen der etwa zehn beteiligten Jäger sichergestellt worden und würden untersucht. Einer der Jäger, ein 78-Jähriger, war am vergangenen Donnerstag mutmaßlich von einem Querschläger getroffen und tot auf einem Hochsitz gefunden worden.

© dpa-infocom, dpa:220111-99-666205/3