Verfahren gegen Bovelet eingestellt

Gegen den Regiomed-Hauptgeschäftsführer Joachim Bovelet wird nicht mehr ermittelt. Im Jahr 2014 war er von seinem damaligen Arbeitgeber Vivantes angezeigt worden – wegen des Verdachts der Untreue. Mangels Tatverdachts wurde das Verfahren nun eingestellt. Weiter ermittelt wird allerdings noch gegen den damaligen Finanzvorstand. Wie berichtet leitet Bovelet seit vier Jahren den Klinikkonzern Regiomed, zu dem auch Häuser im Raum Coburg, Lichtenfels, Sonneberg und Hildburghausen gehören.