© Hendrik Schmidt

Verfolgungsjagd mit Polizei: Mann fährt Beamten über den Fuß

Fischach/Friedberg (dpa/lby) – Nach einer lebensgefährlichen Verfolgungsjagd mit der Polizei in Schwaben sitzt ein 20-jähriger Autofahrer wegen Verdachts auf versuchten Mord in Untersuchungshaft. Bei einer Verkehrskontrolle in Fischach (Landkreis Augsburg) raste der Mann den Beamten davon, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Er flüchtete am Freitagabend über die Bundesstraßen 300 und 17 sowie die Autobahn 8 und soll dabei auf bis zu 200 Kilometer pro Stunde beschleunigt und mehrere rote Ampeln überfahren haben.

In Friedberg fuhr der 20-Jährige den Angaben zufolge von der Autobahn ab und wich im Stadtgebiet einer Polizeisperre aus. Ein Beamter habe zur Seite springen müssen, um sich in Sicherheit zu bringen, hieß es. Dabei habe das Auto jedoch den Fuß des Polizisten überrollt. Der Beamte wurde nach Polizeiangaben leicht verletzt. Wenig später stiegen der 20 Jahre alte Fahrer und sein Beifahrer aus dem Auto und flüchteten zu Fuß über ein Maisfeld. Ihre 18 und 19 Jahre alten Mitfahrerinnen blieben im Auto zurück.

Am Montag meldete sich der flüchtige Fahrer dann selbst bei der Polizei in Krumbach (Landkreis Günzburg). Er wurde vorläufig festgenommen. Nun sitzt er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Sein Beifahrer werde noch gesucht, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210831-99-40983/2