Verletzte bei Wohnhausbrand

Eine 54-jährige Frau ist am Montagabend bei einem Wohnhausbrand in Sonneberg leicht verletzt worden. Die Frau hatte das Feuer gegen 19.30 Uhr selbst bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die drei Bewohner das Zweifamilienhaus bereits verlassen. Die Feuerwehr konnte den Schwelbrand schnell unter Kontrolle bringen. Eine Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden lieg bei rund 8.000 Euro. Brandursache ist möglicherweise ein technischer Defekt.