© Nicolas Armer

Verletzte Seniorin liegt stundenlang neben Gleisen

Euerdorf (dpa/lby) – Drei Stunden lang ist eine schwer verletzte Seniorin an Bahngleisen entlang gekrochen, bevor sie jemand bemerkte. Die 81-Jährige war an einem Bahnübergang in Euerdorf (Landkreis Bad Kissingen) gestürzt und hatte sich schwer am Bein verletzt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, konnte die Seniorin nach dem Sturz am Dienstag nicht mehr aufstehen. Wenn ein Zug vorbeifuhr, richtete sie sich auf und winkte mit einem Taschentuch, um auf sich aufmerksam zu machen. Erst drei Stunden später entdeckte ein Lokführer sie und verständigte die Polizei. Die Beamten fanden die 81-Jährige rund 100 Meter vom Bahnübergang entfernt. Sie kam in ein Krankenhaus.