Zeugen für versuchte Vergewaltigung in Römhild gesucht

Versuchte Vergewaltigung in Römhild im Kreis Hildburghausen – Wie die Polizei heute mitgeteilt hat, wurde bereits am 4. März eine 18-jährige nach einer Faschingsveranstaltung überfallen. In der Höhenstraße stellte ein als Vampir oder Dracula verkleideter Mann der jungen Frau ein Bein und stieß sie ins Gebüsch. Nach Angaben der 18-jährigen versuchte der Unbekannte sie zu vergewaltigen. Sie schrie um Hilfe und versuchte sich zu wehren. Erst als er merkte, dass sich Passanten näherten flüchtete er. Die Frau kam erst einige Zeit nach der Tat zur Polizei. Jetzt suchen sie nach dem Täter. Er ist etwa 1 Meter 80 groß, 17 bis 20 Jahre alt, sehr schlank und hat dunkelblonde, wellige Haare. Er trug ein schwarzes Basecap, einen schwarzen Vampirumhang, eine schwarze Jeans und schwarze Turnschuhe mit einem weißen Emblem der Marke „Nike“. Nach Angaben der 18-Jährigen sprach der Mann im Südthüringer Dialekt und hatte eine Art Tattoo auf seiner linken Hand.