Versuchter Mord: Angeklagter streitet Vorwürfe ab

Er soll versucht haben, eine 19-jährige in Hildburghausen umzubringen, weil sie ihn nicht heiraten wollte. Ein 27 Jahre alter Iraker steht wegen versuchten Mordes seit gestern vor dem Landgericht Meiningen. Die Vorwürfe stritt der Mann ab. Ihm wird vorgeworfen, die Frau immer wieder bedrängt und schließlich mit einem Rasiermesser angegriffen zu haben. Nur weil ihr Vater dazwischen ging, soll nicht mehr passiert sein. Der Asylantrag des Angeklagten wurde bereits abgelehnt. Morgen geht der Prozess gegen ihn weiter.