© Stefan Puchner

Vier Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Rosenheim (dpa/lby) – Vier Menschen sind bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos nahe Rosenheim schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, geriet ein 25-jähriger Mann am Vorabend mit seinem Wagen in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn. Der 22-jährige Fahrer eines entgegenkommenden Autos konnte nicht mehr ausweichen, beide Fahrzeuge stießen auf der Bundesstraße 15 zusammen.

Das Auto des 22-Jährigen wurde über die Schutzplanke katapultiert und landete in der etwa drei Meter tieferliegenden Böschung. Der 22-Jährige und seine 15 und 20 Jahre alten Brüder, die mit ihm im Auto saßen, kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Der Wagen des 25-Jährigen fing Feuer. Der ebenfalls schwer verletzte Fahrer konnte aus dem Fahrzeug geborgen werden und kam ebenfalls in eine Klinik. Warum der Mann auf die Gegenfahrbahn geriet, war zunächst unklar.