Vollsperrung nach schwerem Unfall

Beim Ausscheren auf die Überholspur hat der Fahrer eines schwarzen SUV gestern Abend zwischen Untersiemau und Ebersdorf einen herannahenden Kleinwagen übersehen. In der Folge kam es zu einem schweren Verkehrsunfall, der eine rund dreistündige Vollsperrung nach sich zog. In dem Kleinwagen saß eine 29-Jährige aus dem Kreis Kronach. Ihr Fahrzeug wurde von dem schwarzen SUV gestreift, krachte in die Mittelleitplanke und schleuderte dann zurück auf die Fahrbahn. Anschließend krachte ein zweites Auto in den Kleinwagen. Wie durch ein Wunder erlitt die Frau nur ein Schleudertrauma. Die Autobahn glich allerdings auf rund 150 Metern einem Schlachtfeld. Vom Unfallverursacher in seinem schwarzen SUV fehlt bislang jede Spur.