Von Fluss mitgerissen: Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Keine Hinweise auf ein Fremdverschulden – Nach dem Tod eines 57-jährigen im Fluss Kronach wurde die Leiche des Mannes obduziert. Wie die Polizei auf RadioEINS-Anfrage mitgeteilt hat, ist der Mann ertrunken. Von einem Fremdverschulden geht die Polizei nicht aus. Wie berichtet wurde der Mann in der Nacht auf Samstag von der Strömung mitgerissen. Eine groß angelegte Suche brachte bei starkem Hochwasser zunächst keinen Erfolg. Erst am Montag wurde die Leiche des Mannes bei Hummendorf gefunden.