Polizeibericht für Sonntag, 18.4.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Rödental- Am Samstag, kurz vor 14:00 Uhr, parkte ein Postbote seinen VW-Transporter auf der Querstraße vor einem Anwesen, Einberger Straße. Als er nach der Postzustellung wieder seinen VW aufsuchte, bemerkte er, dass der rechte Außenspiegel von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt wurde. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Wer kann Hinweise zum Unfallverursacher geben? Tel.: 09568/9431-0.

Coburg - Am Samstag gegen 07.15 Uhr war eine 40-jährige Frau mit ihrem Volvo auf der Staatsstraße 2205 unterwegs. Zur selben Zeit auf der Höhe des Goldbergsees überquerten mehrere Gänze die Fahrbahn. Die 40-Jährige Ärztin sah das und blieb stehen. Als sie gerade losfahren wollte, sah sie im Rückspiegel den Nissan einer 48-jährigen Frau. Die 48-Jährige fuhr ungebremst mit ihrem Auto auf den Volvo der 40-Jährigen Frau. Der Nissan drehte sich, kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Dadurch wurde die Nissanfahrerin leicht verletzt. Sie kam zur weiteren Abklärung ins Klinikum nach Coburg. Die 40-jährige Volvofahrerin blieb zum Glück unverletzt. Nach dem Zusammenstoß waren beide Autos nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 20.000,- €.

 

Neustadt bei Coburg- Am Samstag, gegen 20:00 Uhr, machten sich zwei bislang unbekannte Personen an der Stützmauer-Böschung zum Friedhof, Eisfelder Straße, an der Bepflanzung zu schaffen. Aus dem dortigen Grünstreifen wurden einige Hyazinthen ausgegraben und entwendet. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg, unter Tel.: 09568/9431-0, entgegen.


Landkreis Kronach

Küps – Am Samstag, 17.04.2021, lagerte ein bislang unbekannter Umweltfrevler in einem Waldstück der Gemarkung Theisenort eine Toilette, Aufputz-Spülkasten sowie sonstigen Unrat unerlaubt ab. Hinweis auf den Verursacher erbittet die Polizeiinspektion Kronach unter Tel.: 09261 / 503-0

(Fotos: Polizei Kronach)


Landkreis Lichtenfels

Romansthal - Wahrscheinlich aufgrund eines technisches Defekts an einer Steckdose brach am Samstagabend ein Feuer im Keller eines Anwesens in Romansthal aus. Bei Eintreffen der Rettungskräfte und der Polizei befanden sich bereits alle Bewohner des Hauses außerhalb des Gefahrenbereiches. Das Feuer konnte zügig unter Kontrolle und abgelöscht werden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird bislang auf 10.000€ beziffert.

 

Horb a.Main - Ein 54-Jähriger aus Horb a.Main machte sich am Samstagabend in der Küche auf dem Herd etwas zu essen und begab sich danach ins Wohnzimmer, während das Essen weiterhin auf dem eingeschalteten Herd stand. Wie sich später herausstellte schlief er auf dem Sofa ein und das Essen löste sich buchstäblich in Rauch auf. Ein Nachbar wurde aufgrund des Warnsignals eines Rauchmelders aufmerksam und klopfte solange an Türen und Fensterscheiben bis die besagte Person wach wurde und aus der Wohnung herauskam. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Im Zuge der Abklärung wurde beim Verursacher ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 2,12 Promille ergab. Er muss sich jetzt wegen einer Ordnungswidrigkeit verantworten. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 50€.


Landkreis Hildburghausen

Schleusingerneundorf  - Am Nachmittag des 17.04.2021, gegen 13:00 Uhr wurde einem Bewohner aus Schleusingerneundorf in der Straße Baumwiese erst ein Paket zugestellt, dann der zur Adresse befindliche Schuppen durch den Paketdienstleister beim Wenden angefahren. Der Zusteller stieg kurz aus dem Fahrzeug aus, sah sich den Schaden an und fuhr dann mit seinem Renault Transporter mit Berliner Kennzeichen ohne Feststellung seiner Identität davon. Der Schaden wird auf 500 EUR geschätzt.

 

Schleusingen - Am Morgen des 16.04.2021, zwischen 11:00 und 11:45 Uhr, war eine 79 jährige aus Schleusingen in einem Supermarkt in Schleusingen zum Einkaufen. Während des Einkaufs wurde durch einen unbekannten Täter die Geldbörse der Dame entwendet. Während der Anzeigenaufnahme wurde dann festgestellt, dass durch den Täter bereits mehrere Geldabhebungen vom Konto vorgenommen wurden. Es entstand ein Entwendungsschaden in Höhe von etwa 1000 EUR.

 

Gleichamberg  - Ein Einsatz in Gleichamberg am Wochenende erinnerte die Beamten an die "Feuchten Banditen" aus dem Film "Kevin - Allein zu Haus". In der Zeit vom 15.04.2021, 15:00 Uhr bis zum 17.04.2021, 14:15 Uhr brachen unbekannte Täter in ein leerstehendes Haus in der Pfarrgasse in Gleichamberg ein. Die Täter beschädigten die Wasseruhr so, dass Wasser ungehindert den Keller fluten konnte, was dazu führte, das dieser bei der Feststellung durch die 35 jährige Eigentümerin bereits etwa 60cm unter Wasser stand. Des Weiteren wurden etliche Sicherungen aus dem Sicherungskasten entwendet. Die Feuerwehr musste das Wasser aus dem Keller pumpen um diesen wieder begehbar zu machen. Der Sachschaden beläuft sich gesamt auf etwa 5000 EUR.

 

Schleusingen  - Am Morgen des 16.04.2021, in der Zeit von 08:50 Uhr bis 10:00 Uhr parkte eine 57 Jährige aus Themar ihren grauen Skoda Fabia auf einem Parkplatz in der Königstraße in Schleusingen. Als die Frau zu ihrem Fahrzeug zurück kam musste sie einen Schaden an diesem feststellen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 3000 EUR.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am frühen Sonntagmorgen wurden Polizei und Feuerwehr über ein Brandgeschehen in Sonneberg informiert. Es stellte sich heraus, dass eine leerstehende Gaststätte aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten war. Die Löscharbeiten dauern gegenwärtig noch an, bisherigen Erkenntnissen zufolge stand das Objekt in Vollbrand- laut ersten Schätzungen könnte sich die Schadenshöhe auf etwa 100.000 Euro belaufen. Ein neben dem Brandobjekt befindliches, weiteres Haus konnte zeitnah abgelöscht werden, ebenso muss kein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald mehr befürchtet werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, es können aktuell noch keinerlei Angaben zu den Hintergründen der Entstehung des Brandes gemacht werden. Polizei und Feuerwehr sind mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die Rettungsleitstelle hatte die Anwohner Sonnebergs darauf hingewiesen, Türen und Fenster aufgrund des Rauches geschlossen zu halten. Nach Bekanntwerden weiterer Informationen wird eigenständig nachberichtet.

 

Sonneberg - Die 21-jährige Fahrerin eines Pkw Seat wurde am frühen Freitag Abend im Sonneberger Ortsteil Hönbach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein in der Folge durchgeführter Atemalkoholtest mit der Fahrzeugführerin ergab hierbei einen Wert von 0,7 Promille, welches sich anschließend beim Test in der Dienststelle bestätigte. Der jungen Frau wurde die Weiterfahrt untersagt, zudem wurde gegen sie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

 

Sonneberg - Im Zeitraum von Donnerstag Abend bis Freitag Abend wurde aus einem Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienwohnhauses in der Gleisdammstraße durch bislang unbekannte Täter ein Fahrrad entwendet. Laut Angaben des Anzeigenerstatters war das Fahrrad wie auch der Keller nicht verschlossen. Aufgrund mehrerer Fahrraddiebstähle in letzter Zeit weist die Polizei nochmals darauf hin, Fahrräder beim Abstellen unbedingt gegen Wegnahme zu sichern sowie Kellertüren zu verschließen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.