Polizeibericht für Ostersonntag, den 04.04.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt bei Coburg - Den Spiegel eines am Fahrbahnrand geparkten schwarzen Opel beschädigt hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beim Vorbeifahren im Zeitraum von Freitag, 16 Uhr bis Samstag, 10.45 Uhr, in der Eisfelder Straße. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Neustadt unter der Tel.: 09568/94131-0 zu melden.

 

Neustadt bei Coburg - Rund 3.000 Euro Sachschaden richteten bislang unbekannte Steinewerfer an den Fenstern und Toren eines Verbrauchermarktes im Ortsteil Ebersdorf von Donnerstag bis Samstag an.Die bislang Unbekannten machten sich in der Zeit von Donnerstag, zirka 19.30 Uhr, bis Samstag, etwa 08.15 Uhr auf der Rückseite des Gebäudes „An der Gebrannten Brücke 1“ zu schaffen und warfen mit Steinen gegen die Fenster und Rolltore des Marktes für Restposten. Dabei beschädigten sie nicht unerheblich die Verglasung. Hinweise zu den Vandalen nimmt die Polizei Neustadt unter Tel.: 09568/9431-0 entgegen.

 

Neustadt bei Coburg - Vermutlich beim Parken angefahren hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen weißen Skoda Oktavia in der Marienstraße. Obwohl er einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht hat entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Neustadt unter Tel.: 09568/9431-0 entgegen.

 

Frohnlach - Zwischen Donnerstag- und Freitagnachmittag beschädigte unbekannte Täter die Skaterbahn in Frohnlach. Dabei wurden die Holzbretter am Unterstand herausgerissen und angezündet. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 500,- €. Hat jemand etwas beobachtet? Alle Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 0 entgegen.

Coburg - Am Samstag gegen 11 Uhr parkte ein 67-Jähriger seinen VW-Tiguan auf einem Parkplatz in der Badstraße. Er legte allerdings weder einen Gang ein noch zog er die Handbremse. Als der Mann sein Auto verließ, machte es sich selbstständig, rollte rückwärts und riss ihn mit um. Dabei wurde der 67-Jährige leicht verletzt. Der Krankenwagen brachte den Unglückspilz zur weiteren Behandlung ins Klinikum nach Coburg. Der Sachschaden beträgt ca. 500,- €.

Coburg - Am Samstag gegen 16 Uhr hielt die Polizei im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Rodacher Straße das Auto eines 42-jährigen Mannes an. Es stellte sich heraus, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt und außerdem mit dem Auto seines Freundes unterwegs war. Im Auto befanden sich zwei Hunde, die zunächst nach Hause gebracht werden sollten. Die Beamten begleiteten den Mann dabei. Als der 42-jährige Handwerker die Haustür öffnete, stellten die Beamten deutlichen Marihuanageruch fest. Der 19-jährige Sohn des Wohnungseigentümers gab zu, im Keller einen Joint konsumiert zu haben. Er händigte der Polizei den angerauchten Joint und noch einige Gramm Marihuana aus. Weitere Ermittlungen sind notwendig.


Landkreis Kronach

Landkreis Kronach - Am Samstag Vormittag wurde bekannt, dass die im Landkreis Kronach
ansässigen Filialen der Textil-Discounter von „KiK“ und „Takko“ geöffnet hatten. Im
Zuge einer Abklärung, im Hinblick auf die geltenden Regelungen des Infektionsschutz-
gesetzes, wurde festgestellt, dass die Öffnungen der betreffenden Geschäfte gegen die
aktuellen Bestimmungen verstoßen. Die Shops wurden geschlossen; gegen die
Verantwortlichen wird Anzeige erstattet.


Landkreis Lichtenfels

Noch keine Meldungen eingegangen


Landkreis Hildburghausen

Noch keine Meldungen eingegangen 


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.