Polizeibericht für Freitag, den 04.06.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Mehrere Hundert Euro Sachschaden verursachten drei bis dato unbekannte Männer in der Nacht zum Freitag, als sie einen Zigarettenautomaten aufbrechen wollten. Eine Zeugin teilte der Coburger Polizei um 2:45 Uhr mit, dass sich mehrere Männer an einem Zigarettenautomaten am Lauersgraben zu schaffen machen würden. Die Frau erwachte aufgrund von Klopf- und Bohrgeräuschen aus der Richtung des Automaten und verständigte sofort die Coburger Polizei. Bis zum Eintreffen mehrerer Polizeistreifen flüchteten die Täter in der Nacht unerkannt in Richtung des Baumschulenwegs. Eine Fahndung im Nahbereich verlief negativ. Die Automatenaufbrecher schafften es nicht, den Zigarettenautomat zu öffnen und hinterließen lediglich einen Sachschaden von 500 Euro. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls aus einem Automaten und bittet um Zeugenhinweise. Diese werden unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegengenommen.

 

Coburg - In der Nacht zum Freitag kontrollierten Coburger Polizisten einen 21-Jährigen mit einem Mercedes in der Straße „Am Schießstand“. Der Mann konnte keine gültige Fahrerlaubnis für das Auto vorweisen. Während der Kontrolle zeigte der in Coburg wohnhafte Mann eine abgelaufene ausländische Fahrerlaubnis vor. Diese berechtigte nicht zum Führen eines Kraftfahrzeuges in Deutschland. Die Beamten unterbanden daraufhin die Weiterfahrt. Die Beamten ermitteln wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie dem unbefugten Gebrauch eines Kraftwagens da der Halter nichts von der nächtlichen Spritztour mit seinem Fahrzeug wusste.

 

Neustadt bei Coburg - Im Zeitraum von Sonntag, 30.05.21 bis Donnerstag, 03.06.21 beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen blauen Opel. Der PKW war vor einem Anwesen im Gerhart-Hauptmann-Anger, im Ortsteil Wildenheid, geparkt. Der Besitzer stellte Beschädigungen im Bereich der A-Säule fest und vermutet, dass diese ein LKW verursachte. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt zu melden.

 


Landkreis Kronach

Mitwitz – Durch einen umsichtigen Zeugen wurde am Donnerstag, gegen 16.40 Uhr in Mitwitz auf einem Flurgrundstück im Bereich des Breitenseewegs die Reste eines
abgebrannten Feuers entdeckt. Nach ersten Erkenntnissen hat dort ein bislang unbekannter Täter Holz und Astwerk aus dem angrenzenden Wald, sowie anderes Bauholz
in Brand gesetzt. Das noch vorhandene Glutnest konnte von der alarmierten Feuerwehr gelöscht werden. Etwa 2 bis 3 Quadratmeter der dortigen Fläche wurde versengt.
Glücklicherweise griff das Feuer nicht weiter um sich. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Steinbach am Wald - Am Mittwoch gegen 11:00 Uhr wurde ein E-Mountainbike der Marke „Specialized - Turbo Kenevo“,  vollgefedert, olivgrün mit goldfarbenen Lenker im Wert von ca. 5000 Euro gestohlen. Das Fahrrad war mittels Schloss am „EDEKA-Markt“ in Steinbach am Wald versperrt abgestellt worden. Der Täter konnte zwar nach wenigen Stunden bereits ermittelt werden. Das Diebesgut ist bislang jedoch nicht auffindbar. Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den Verbleib des Fahrrads geben können, werden dringend gebeten sich bei der Polizei Ludwigsstadt zu melden.


Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Donnerstag gegen 19:30 Uhr versuchte eine Streife der Polizeiinspektion Lichtenfels, in der Krößwehrstraße einen jungen Mann einer Personenkontrolle zu unterziehen. Als dieser den Streifenwagen erblickte, versuchte er sich schnellen Schrittes zu entfernen. Nach kurzer Verfolgung fassten ihn die Polizeibeamten. Bei anschließender Durchsuchung fanden diese eine geringe Menge Marihuana und die dazugehörigen Utensilien. Die aufgefundenen Gegenstände wurden im Anschluss sichergestellt. Der 21-Jährige muss sich nun wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

Bad Staffelstein - Am Mittwochnachmittag befuhr ein 34-jähriger BMW Fahrer die Hirtenstraße in Richtung Viktor-von-Scheffel-Straße. Im Kurvenbereich überholte dieser zwei Fahrradfahrer, geriet auf die Gegenspur und stieß mit einem entgegenkommenden Hyundai zusammen. Die 20-Jährige Hyundai-Fahrerin musste aufgrund ihrer Verletzungen ins Krankenhaus verbracht werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 32000 Euro.


Landkreis Hildburghausen

Marisfeld - Donnerstagnachmittag gegen 14:45 Uhr befuhr ein Mopedfahrer ohne Helm und ohne Versicherung einen Feldweg in Marisfeld und wollte über Stiegelgasse in Richtung Weedgasse fahren. Dabei übersah er den von links kommenden VW Bus und es kam zum Zusammenstoß. Der Mopedfahrer kam zu Fall und wurde leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung lehnte er jedoch ab. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

Breitenbach - Am Donnerstag gegen 08:00 Uhr befuhr ein 19-jähriger Baggerfahrer die Straße "Zum Vessertal" in Breitenbach und übersah beim Arbeiten einen in der Engstelle ankommenden PKW. Dieser kollidierte mit der Baggerschaufel. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die 49-jährige Fahrzeugführerin wurde zum Glück augenscheinlich nicht verletzt, musste aber aufgrund eines Schockzustands ins Krankenhaus mitgenommen werden.

 

Sachsenbrunn - Donnerstagmittag verlor ein 64-jähriger Mann das Gleichgewicht, als er gerade einen Eimer Wasser in den Bodeneinlauf an der Fahrbahn der Hauptstraße in Sachsenbrunn schütten wollte. Er machte eine Ausfallbewegung in Richtung Straße und setzte damit die Ursache für den Zusammenstoß mit dem PKW, der in diesem Moment vorbeifuhr. Der Autofahrer hatte keine Chance auszuweichen. Der 64-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.