Polizeibericht für Donnerstag, den 04.11.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Rödental - Ein schwarz grünes Mountainbike im Wert von geschätzten 60 Euro entwendet hat ein bislang unbekannter Täter am Mittwoch in der Zeit von 7.30 Uhr bis 17 Uhr vor einem Anwesen in der Straße Am Grieß. Wer Hinweise zum Verbleib des Fahrrades oder Täter machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei Neustadt b. Cbg. unter Tel.: 09568/9431-0 zu melden.

 

Rödental - Den Stern von einem in der Tiefgarage geparkten Mercedes in der Mecklenburger Straße abgebrochen haben bislang Unbekannte im Zeitraum von Freitag, 16 Uhr bis Samstag, 13 Uhr. Hinweise zu den Täter nimmt die Polizei Neustadt b. Cbg. unter Tel.: 09568/9431-0 entgegen.

 

Weidhausen - Rund 2.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag auf der Bundesstraße 303 zwischen Schneckenlohe und Weidhausen. Gegen 12.30 Uhr fuhren eine 22-Jährige mit ihrem Audi und ein 78-Jähriger mit seinem Volkswagen auf der Bundesstraße hinter einem Lastkraftwagen. Die Audi-Fahrerin setzte zum Überholen des Volkswagen als auch des davor fahrenden Lastkraftwagen an und zog auf die Gegenfahrbahn. Als sie bereits auf Höhe des Pkws war, wollte der 78-Jährige ebenfalls Überholen, wechselte die Fahrspur und es kam zum Zusammenstoß mit dem neben ihm fahrenden Audi. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

 

Coburg, A 73 - In die Fänge einer Fahndungsstreife der VPI Coburg geriet am späten Mittwochabend eine 31jährige Octavia Fahrerin aus Altötting. Den Beamten fiel das Fahrzeug gegen 21.45 Uhr auf der A 73 in Fahrtrichtung Suhl auf. Bei der anschließenden Kontrolle auf dem Parkplatz „Coburger Forst“ kam so einiges zum Vorschein. Bei der Überprüfung im Fahndungssystem stellte sich heraus, dass gegen die Dame ein Haftbefehl vorlag. Weiter war ein vorliegendes Fahrverbot bereits rechtskräftig und ihr Führerschein war zu beschlagnahmen. Wäre das nicht schon genug, stellte die Beamten zudem fest, dass die Frau offenbar unter dem akuten Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein vor Ort durchgeführter Test verlief positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Somit war für die 31jährige die Fahrt in Coburg beendet. Es wurden Ermittlungsverfahren u.a. wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und der Teilnahme am Straßenverkehr unter Drogeneinfluss eingeleitet. Die Frau konnte die Wache der Polizei in Coburg erst in den frühen Morgenstunden verlassen, nachdem Bekannte für ihr eine mittlere fünfstellige Summe hinterlegt hatten. Die Oberbayerin wird demnächst wohl wieder die Vestestadt besuchen kommen, diesmal allerdings, um vor dem Richter Rede und Antwort zu stehen.

 

Coburg - Zu einem Einsatz wegen Ruhestörung fuhren Coburger Polizisten in der Nacht zum Donnerstag zu einem Mehrfamilienhaus im Coburger Stadtgebiet.

Überlaute Musik aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Pilgramsroth veranlasste um 23 Uhr Nachbarn wegen der anhaltenden Ruhestörung zur Verständigung der Coburger Polizei. Den Grund für das polizeiliche Einschreiten zur Nachtzeit wollte der 35-Jährige nicht so recht einsehen. Erst als ihm die Sicherstellung sämtlicher Wiedergabegeräte für Musik aus dessen Wohnung angedroht wurde, drehte der Mann leiser. Die Nachtruhe konnte wieder hergestellt werden. Den 35-Jährigen erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Ruhestörung.

 

Ahorn - Der bislang unbekannte Fahrer eines Gespanns aus Zugfahrzeug und Anhänger kam in der Nacht zum Donnerstag auf der Bundessstraße B303 bei Ahorn in den Gegenverkehr und beschädigte dabei ein entgegenkommendes Fahrzeug.

Der Fahrer des Gespanns kam um 23.10 Uhr einem 27-jährigen Kia-Fahrer auf dessen Fahrbahnseite entgegen. Der Fahrer des Kia signalisierte noch mit Fernlicht dem Entgegenkommenden, dass dieser sich auf seiner Fahrbahn befand. Der Fahrer des Gespanns wich zwar im letzten Moment wieder auf dessen Fahrbahnseite aus, dennoch touchierte der Anhänger die Fahrerseite des Kia und beschädigte diesen massiv. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Den Sachschaden an dem Auto schätzen die Beamten auf 10.000 Euro.

Die Coburger Polizisten ermitteln wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.


Landkreis Kronach

Kronach - In der Thüringer Straße in Gundelsdorf kam es am Mittwochnachmittag gegen 15:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 57-jährige Peugeot-Fahrerin befuhr die Ortsdurchfahrt von Gundelsdorf in Fahrtrichtung Stockheim und musste hierbei verkehrsbedingt ihr Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen. Ein ihr nachfolgender SsangYong-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Pkw frontal auf den Peugeot hinten auf. Durch den Auffahrunfall wurde die Peugeot-Fahrerin leicht verletzt. Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 12.000,- Euro.

 

Kronach - Auf den Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes in der Weißenbrunner Straße kam es am Mittwochvormittag zwischen 09:30 und 10:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Die Fahrerin eines grauen VW Golf hatte ihr Fahrzeug zu dieser Zeit geparkt und bei ihrer Rückkehr feststellen müssen, dass der Pkw am linken hinteren Radlauf angefahren wurde. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 500,- Euro. Der bislang unbekannte Schadensverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen.

 


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Im Rahmen einer Laserkontrolle auf der Staatsstraße 2203, Höhe Isling, mussten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Mittwochvormittag insgesamt drei Fahrzeugführer beanstanden. Der Schnellste fuhr bei erlaubten 70 km/h mit 106 km/h in die Kontrollstelle. Ihn erwartet eine Anzeige mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 120 Euro zzgl. Gebühren und Auslagen sowie einem Punkt in Flensburg.

 

Lichtenfels - Rund 10.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen an der Abfahrt der B 173 in die Kronacher Straße ereignete. Ein 38-Jähriger befuhr mit seinem BMW die Bundesstraße 173 und wollte am Ausfuhr-Ast in die Kronacher Straße einfahren. Hier musste er verkehrsbedingt an der Warnlinie warten, was eine nachfolgende 70-jährige Skoda-Fahrerin zu spät bemerkte und ins Heck des BMW prallte. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.


Landkreis Hildburghausen

Noch sind keine Meldungen eingegangen.


Landkreis Sonneberg

Noch sind keine Meldungen eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.