Polizeibericht für Montag, den 22.11.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg -  Im Zeitraum vom Samstagabend bis Sonntagmittag, entwendete ein Unbekannter das hintere Kennzeichen eines Citroen Berlingo, der in der Mühlenstraße abgestellt war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 25 Euro. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt b. Coburg zu melden.

 

Bad Rodach - Unter Alkoholeinfluss fuhr am Sonntagabend ein 39-Jähriger mit seinem VW durchs Bad Rodacher Stadtgebiet. Nach einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch Coburger Polizisten endete die Fahrt des Mannes. Um 19:50 Uhr kontrollierte eine Streife der Coburger Polizeiinspektion den VW des Mannes aus Bad Rodach in der Coburger Straße. Aus dem Fahrzeuginneren wehte den Beamten eine Alkoholfahne entgegen. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit des Mannes zeigte der Alkomat ein Testergebnis von 1,46 Promille. Für den 39-Jährigen war die Weiterfahrt zu Ende. Die Beamten stellten Zündschlüssel und Führerschein sicher und ordneten eine Blutentnahme im Coburger Klinikum an. Gegen den Fahrer des VW ermittelt die Coburger Polizeiinspektion wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Witzmannsberg - Ohne die erforderliche Fahrerlaubnis war am Sonntagmorgen eine Frau aus Weitramsdorf mit ihrem VW im Gemeindegebiet von Ahorn unterwegs. Eine Streife der Coburger Polizei kontrollierte das Fahrzeug der 23-Jährigen um 7.40 Uhr in der Brunnenstraße. Während der Kontrolle konnte die Fahrzeugführerin keinen Führerschein vorweisen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass diese die Fahrerlaubnis bereits im vergangenen Jahr behördlich entzogen wurde. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt indem sie den Zündschlüssel sicherstellten. Die Coburger Polizisten ermitteln gegen die 23-Jährige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

Neustadt b. Coburg - Ein Rollator war das Objekt der Begierde bei einem Diebstahl, der sich in der Zeit vom Samstagabend bis Sonntagvormittag in der Ostlandstraße ereignete. Die 83-jährige Eigentümerin stelle ihren Rollator, im Wert von ca. 150 Euro, vor der Haustüre ab. Am nächsten Morgen stellte sie fest, dass er verschwunden war. Die Polizei Neustadt b. Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die etwas beobachtet haben, sich zu melden.

 

Coburg - Wie bereits berichtet, bedrohte ein 35-jähriger Mann Samstagnacht in der Coburger Innenstadt mehrere Personen mit einem Messer. Verschiedene Notrufe gingen ein. Durch ihr schnelles und konsequentes Vorgehen gelang Coburger Polizeistreifen die zügige Täterfestnahme. Die Kriminalpolizei Coburg hat unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Coburg noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Im Verlauf des Sonntags wurde gegen den Tatverdächtigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags und Bedrohung in mehreren Fällen erlassen. Der 35-Jährige sitzt seitdem in einer Justizvollzugsanstalt. Darüber hinaus durchsuchten Beamtinnen und Beamte in diesem Zusammenhang bereits am Wochenende eine Wohnung und führten erste Vernehmungen durch, um die genauen Hintergründe der Tat zu klären. Diesbezüglich werden die Ermittlungen fortgesetzt. Zeugen werden gebeten etwaige Foto- und Videoaufnahmen an die Kriminalpolizei Coburg zu übermitteln und sich unter der Tel.- Nr. 09561/645-0 zu melden.


Landkreis Kronach

Kronach - Einbrecher hatten es am Samstag in den frühen Morgenstunden auf Gold, Schmuck und Bargeld abgesehen, als sie in ein Goldankaufgeschäft eindrangen. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen schlugen die Diebe gegen 4 Uhr morgens zu. Sie verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Geschäft in der Rosenau, durchwühlten Möbel und Räumlichkeiten und entwendeten Gold, Schmuck sowie Bargeld im Gesamtwert eines niedrigen fünfstelligen Eurobetrages. Anschließend flüchteten die bislang Unbekannten und hinterließen einen Sachschaden von etwa 2000 Euro. Die Kripo Coburg erhofft sich Hinweise von Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich Rosenau in Kronach festgestellt haben. Zeugen setzen sich bitte mit der Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung.

 

 

 


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg führten jüngst in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Coburg zur Verhaftung zweier Männer, die mit Marihuana gehandelt haben sollen. Ein Bad Staffelsteiner geriet bereits im Oktober 2021 in das Visier der Kripo Coburg, da er mit Betäubungsmitteln handeln soll. Die folgenden, umfangreichen Ermittlungen führten die Kriminalbeamten auf die Spur eines weiteren Verdächtigen aus Bad Staffelstein. Die beiden sollen Marihuana im Kilobereich aus Berlin zum Verkauf in das Gebiet Bad Staffelstein gebracht haben. Am Abend des 14. November 2021 fanden Polizisten bei einer Kontrolle im Fahrzeug der Verdächtigen Marihuana im mittleren dreistelligen Grammbereich. Außerdem war ein Marktgraitzer mit an Bord, der ebenfalls im Verdacht steht, an dem Rauschgifthandel beteiligt zu sein. Die Ermittler nahmen das Trio fest und durchsuchten im Anschluss die Wohnungen der drei Tatverdächtigen. Dabei förderten sie bei den zwei Hauptverdächtigen neben weiteren kleinen Mengen verschiedener Betäubungsmittel und Rauschgiftutensilien auch eine geladene Schreckschusspistole zutage. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erließ der Ermittlungsrichter am Montag Haftbefehl gegen die beiden Hauptverdächtigen aus Bad Staffelstein. Die Männer sitzen derzeit in verschiedenen Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft. Das Trio muss sich nun vor der Justiz wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

 

Ebensfeld  - Im Zeitraum von Samstag, gegen Mitternacht bis Sonntagnachmittag wurde in der Unteren Straße ein Kleinkraftrad der Marke CBJ, Farbe silber/blau entwendet. Das Fahrzeug war in einer Garage abgestellt und hatte noch einen Wert von etwa 250 Euro.

 

Bad Staffelstein - Am Samstagmittag wurde auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Lichtenfelser Straße ein grauer VW Passat angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Dieser beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.

 

Neuensee - Am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr, wollte eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Lichtenfels bei Neuensee einen BMW-Fahrer kontrollieren. Nachdem der junge Fahrer zunächst den Anschein machte anzuhalten, beschleunigte er dann unvermittelt seine Auto und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit davon. Die Zivilstreife und weitere Unterstützungskräfte nahmen umgehend die Verfolgung auf, woraufhin der 19-jährige Fahrer schließlich in der Kirchgasse anhielt. Der Grund für seinen Fluchtversuch war schnell erkennbar, er zeigte drogentypische Auffälligkeiten und auch ein Drogen-Schnelltest verlief positiv. Die Fahrzeugschlüssel des BMW wurden sichergestellt und eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels angeordnet. Der 19-Jährige erhält eine entsprechende Anzeige.


Landkreis Hildburghausen

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Landkreis Sonneberg

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.