Polizeibericht für Mittwoch, den 24.11.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Ursprünglich wollten Ermittler der Coburger Kriminalpolizeiinspektion in der Wohnung eines 23-Jährigen eine Routinemaßnahme durchführen. Stattdessen verließen sie das Anwesen mit einer verhafteten Person und verschiedenen Rauschmitteln. Am Dienstagvormittag klingelten die Beamten an der Tür des jungen Coburgers. Geöffnet hat ihnen jedoch ein 43-jähriger, nach dem mit mehreren Haftbefehlen gesucht wurde. Unterstützt vom „Kommissar Zufall“ nahmen sie den Mann umgehend fest, um ihn in eine Justizvollzugsanstalt zu bringen. Beim Blick durch die geöffnete Tür erspähten die Ermittler zudem eine größere Menge Betäubungsmittel auf dem Wohnzimmertisch. Nachdem die ermittlungsführende Staatsanwaltschaft Coburg eine richterliche Durchsuchungsanordnung erwirkt hatte, stellten die Beamten Amphetamin im zweistelligen Grammbereich, sowie einige Gramm Marihuana und Kräutermischungen neben weiteren Beweismitteln sicher. Die beiden Männer müssen sich jetzt wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten, den 43-jährigen Gast wird die Entscheidung der Justiz aller Voraussicht nach in seiner Haft ereilen.

 

Coburg - Mindestens 10.000 Euro Sachschaden und zwei beschädigte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstagnachmittag im Coburger Stadtgebiet. Beim Anfahren vom Fahrbahnrand übersah ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Meiningen den Audi eines vorbeifahrenden 84-Jährigen Coburgers im Kalenderweg. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Audi musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Insassen blieben unverletzt. Den Unfallverursacher verwarnten die Coburger Polizisten noch an Ort und Stelle. Ermittelt wird wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

 


Landkreis Kronach

Kronach - Am Dienstagnachmittag zwischen 14:30 und 17:00 Uhr wurde die Hauseingangstür eines Mehrfamilien-Wohnanwesens in der Kaulgasse beschädigt. Der oder die Täter hatten, vermutlich durch einen Fußtritt, im unteren Bereich der Glaseinfassung einen großflächigen Sprung verursacht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 250,- Euro.

Kronach - Am Montagnachmittag wurde auf dem Betriebsgelände eines Baustoffhandels in Friesen ein blauer VW Polo beschädigt. Der Halter des Fahrzeugs hatte beobachtet, wie sich ein Mann mit einem Kleinkind auf dem Arm am Fahrzeug des Geschädigten vorbeizwängte und möglicherweise hierbei den Schaden am linken Fahrzeugheck verursachte. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030 entgegen.

 


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels -  Am Dienstagnachmittag kam es auf der Bamberger Straße zu einem Verkehrsunfall mit ca. 20.000 Euro Sachschaden. Ein 63-jähriger Mercedes-Fahrer wollte von der Reundorfer Straße nach links in die Bamberger Straße einbiegen und übersah dabei eine Mercedes-Fahrerin, welche die Bamberger Straße stadtauswärts befuhr. Es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Aufgrund unterschiedlicher Aussagen bezüglich eventuell gesetzter Blinker, dauern die Ermittlungen zu vorliegendem Unfallhergang noch an.

 

Lichtenfels - Ein aufmerksamer Zeuge teilte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Dienstagnachmittag mit, dass sich in der Mainau eine Gruppe Jugendliche aufhält, die einen Leitpfosten bei sich haben. Wie sich bei der Kontrolle dann herausstellte, waren zwei 14- und 15-jährige Jugendliche bereits mit dem in Geschenkpapier eingepackten Leitpfosten zu der Gruppe dazugekommen. Woher der Pfosten ursprünglich stammt, konnte oder wollte keiner angeben. Der Pfosten wurde anschließend von der Polizeistreife sichergestellt. Die beiden Jugendlichen erhalten eine Anzeige wegen Diebstahls.

 

Altenkunstadt - Am Dienstag, zwischen 08.30 Uhr und 10.30 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen weißen VW Tiguan, der zu dieser Zeit auf dem Parkplatz eines Fitness-Studios in der Langheimer Straße stand. An dem Pkw war die linke Fahrzeugseite zerkratzt und eingedellt, der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Ebensfeld - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Dienstagmorgen auf der A73, am Parkplatz bei Ebensfeld, einen Mercedes Sprinter an. Hierbei bemerkten sie beim 51-jährigen Fahrer deutlichen Alkoholgeruch, der sich mit einem Atemalkoholwert von 1,18 Promille auch bestätigte. Bei dem Bad Staffelsteiner wurde im Anschluss eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Er erhält eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Bad Staffelstein - Am Dienstagnachmittag stellten Beamte der Polizeistation Bad Staffelstein im Bereich der Bamberger Straße / Reundorfer Straße einen E-Scooter-Fahrer fest, der ohne gültiges Versicherungskennzeichen unterwegs war. Während der Kontrolle wies der 40-Jährige drogentypische Auffälligkeiten auf. Auf Nachfrage gab er zu, regelmäßig Betäubungsmittel zu konsumieren.

Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der E-Scooter sichergestellt.


Landkreis Hildburghausen

Veilsdorf - Ein 84-Jähriger parkte Dienstagvormittag seinen Opel auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße in Veilsdorf aus und beschädigte dabei den dahinter parkenden Wagen. Der Senior verließ anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle. Beteiligte eines Unfall dürfen sich erst vom Unfallort entfernen, wenn sie anderen Beteiligten oder Geschädigten ihre Daten zu Person, Fahrzeug und Unfallbeteiligung gegeben haben oder wenn sie eine angemessene Zeit gewartet haben. Diesen Pflichten ist der 84-Jähriger jedoch nicht nachgekommen und erhält aufgrunddessen eine Anzeige wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.


Landkreis Sonneberg

Oberlind - Dienstagmittag befuhr eine 72-Jährige mit ihrem Ford die Straße "An der Müß" und wollte nach links in die Ackerstraße in Oberlind abbiegen. Dabei übersah die Fahrerin einen entgegenkommenden vorfahrtsberechtigten VW und stieß mit diesem zusammen. Der 40-jährige Fahrer des VW wurde dabei leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Feuerwehr musste angefordert werden, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.