Polizeibericht für Dienstag, den 04.01.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg - In einem Verbrauchermarkt in der Eisfelder Straße, war am Montagmittag ein Einsatz der Polizeistreife Neustadt bei Coburg notwendig. Ein 53-Jähriger betrat das Geschäft, trug aber keine FFP2-Maske. Vom Verkaufspersonal darauf angesprochen, weigerte er sich, einen Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen. Der mehrmaligen Aufforderung, den Laden zu verlassen, kam er auch nicht nach. Die zur Hilfe gerufenen Polizeibeamten wollten den uneinsichtigen und aggressiven Mann aus dem Markt begleiten, woraufhin es zu Widerstandshandlungen gegen die Polizisten kam, was eine Gewahrsamnahme unumgänglich machte. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt. Den 53-jährigen Mann erwarten nun Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz, da er für sich keine Ausnahme vom Tragen einer FFP2-Maske geltend machen konnte.

 

Rödental - Aufgrund einer allgemeinen Verkehrskontrolle, stoppte die Streife der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg Dienstagnacht einen Daimler in der Kronacher Straße, im Ortsteil Oeslau. Der 61-jährige Fahrer gab auf Nachfrage zu, keinen Führerschein mehr zu besitzen. Die Beamten untersagten eine Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis an.

 

Coburg - Einen Sachschaden von mindestens 10.000 Euro verursachte ein Unfallflüchtiger an einem geparkten Skoda eines 28-Jährigen im Coburger Stadtgebiet.
Der Mann aus Untersiemau hatte sein Fahrzeug in der Zeit von Sonntag, 16:30 Uhr bis Montag, 13:15 Uhr im Heuweg abgestellt. Am Montagvormittag bemerkte der 28-Jährige die massiven Beschädigungen auf der rechten Fahrzeugseite seines Skoda. Die Coburger Polizeiinspektion nahm eine Verkehrsunfallflucht auf. Zeugen, die in der Zeit von Sonntag, 16:30 Uhr bis Montag, 13:15 Uhr, im Heuweg verdächtige Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden.

 

Neuses a.d. Eichen - Beute im Wert von mindestens 3.000 Euro machten unbekannte Diebe in der Nacht zum Montag in einer Feldscheune im Großheirather Ortsteil Neuses a.d. Eichen.
In der Zeit von Sonntag, 20 Uhr bis Montag, 13 Uhr entwendeten die Unbekannten acht Felgen, eine Musikbox sowie mehrere hochwertige Werkzeuge aus der Feldscheune hundert Meter nach dem Ortsausgang von Neuses an den Eichen in der Rossacher Straße. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Diebstahls und bittet unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 um Zeugenhinweise.

 

Bad Rodach - Einen Sachschaden von mindestens 5.000 Euro verursachte am Montagvormittag ein Opel, der gegen zwei geparkte Fahrzeuge rollte. Ein 71-Jähriger hatte sein Fahrzeug am Montag in der Fahrstraße geparkt ohne es in ausreichendem Maße gegen Wegrollen zu sichern. Auf der leicht abschüssigen Straße setzte sich das Fahrzeug in Bewegung und rollte gegen zwei geparkte Fahrzeuge. Der gesamte Sachschaden liegt bei mindestens 5.000 Euro. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall auf und ermitteln gegen den 71-jährigen Unfallverursacher nach einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.


Landkreis Kronach

Noch keine Meldungen 


Landkreis Lichtenfels

Trieb - Am Montag, zwischen 14.15 Uhr und 19.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer die Mauer zu einem Anwesen in der Schlossmauerstraße, sodass ein Schaden von etwa 500 Euro entstand. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Schwürbitz - Im Zeitraum vom 01.12.2021 bis 02.01.2022 kratzte ein bislang unbekannter Täter ein Hakenkreuz in die Motorhaube eines roten Citroen, der zu dieser Zeit im Birkenweg abgestellt war. Dem Besitzer entstand hierdurch ein Sachschaden von ca. 250 Euro.
Bereits am 03.12.2021 ereignete sich ein gleichgelagerter Fall, wobei zwei Hakenkreuze in einen VW Tiguan gekratzt wurden. Dieser Pkw stand ebenfalls im Birkenweg und vor einer ortsansässigen Gaststätte (siehe auch Pressemitteilung vom 10.12.2021). Es liegt Verdacht nahe, dass die beiden Sachbeschädigungen vom gleichen Täter begangen wurden.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Bad Staffelstein - Im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Samstagvormittag (Silvester/Neujahr) wurde in der Adam-Riese-Straße ein Pkw der Marke BMW, schwarz, im vorderen rechten Türbereich beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern.


Landkreis Hildburghausen

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Ein derzeit noch Unbekannter gelangte in der Nacht zum Montag auf bisher unbekannte Art und Weise in das Gebäude des betreuten Wohnens in der Dammstraße in Sonneberg und entwendete aus dem Schwesternzimmer zwei dienstliche Mobiltelefone mit dazugehörigen Ladestationen. Zeugenhinweise richten Sie bitte an die Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0.

 

Sonneberg  - Vermutlich in der Nacht zum Montag hebelten Unbekannte die Eingangstür und anschließend den Keller innerhalb eines Wohnblockes in der Bernhardstraße in Sonneberg auf und ließ mehrere Flaschen Alkohol mitgehen. Beim Einbruch entstand Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 entgegen.

 

Neuhaus - Durch einen bisher unbekannten Täter wurde im Zeitraum vom 22.12.2012 bis 04.01.2022 Bauschaum in den Auspuff eines Fahrzeugs eingebracht. Der Pkw Opel Mokka war in der Schwarzburger Straße, in Höhe Haus Nr. 11, geparkt. Die Reparatur des entstandenen Schadens am Pkw kostet ca. 500 Euro. Zeugen zu dem Sachverhalt werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03675-8750 bei der Polizeiinspektion Sonneberg oder unter 03679-726917 im Büro der Kontaktbereichsbeamten von Neuhaus zu melden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.