Polizeibericht für Samstag, den 30.07.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt bei Coburg - Am Freitag, gegen 10:20 Uhr, fuhr ein 39-jähriger Mann mit seinem Audi A7 die Ernststraße in Richtung Austraße. Aufgrund eines entgegenkommenden Pkws, der sehr weit links fuhr, blieb der Audi-Fahrer am rechten Fahrbahnrand stehen und machte Platz. Der Gegenverkehr touchierte trotzdem mit seinem linken Außenspiegel den linken Außenspiegel vom Audi. Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg entgegen.

 

Sonnefeld - Am Freitag, kurz vor 15:00 Uhr, fuhr ein 55-jähriger Mann mit seinem Traktor die Kreisstraße CO 11 von Neuensorg kommend in Richtung Sonnefeld. Eine 59-jährige Dame fuhr mit ihrem VW in gleicher Richtung. Die Dame schätzte des Geschwindigkeit des langsam fahrenden Traktors falsch ein und fuhr auf. Der Traktor wurde durch den Zusammenstoß rechts in die Leitplanke geschoben. Der Traktorfahrer erlitt leichte Verletzungen, die Dame blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 15500 Euro.

 

Neustadt bei Coburg - Am Freitag, gegen 17:30 Uhr, stellte ein 62-jähriger Mann sein schwarz/oranges Treckingrad an der Gebäuderückseite eines Anwesens, Dieselstraße, ab. Als er ca. eine Stunde später sein Fahrrad aufsuchen wollte, war dieses verschwunden. Der Entwendungsschaden liegt bei etwa 150 Euro. Wer hierzu sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg zu melden.

 

Neustadt bei Coburg - Am Freitag, kurz vor 19:00 Uhr, wollte eine 54-jährige Kronacherin mit ihrem Daimler von der Eckardtstraße geradeaus in die Eduardstraße fahren. Von der Heubischer Straße kam ein 75-jähriger Fahrer eines Renault geradeaus stadteinwärts gefahren. Die Dame überquerte mit ihrem Daimler die abknickende Vorfahrtsstraße und stieß mit dem Renault zusammen. Glücklicherweise wurden die Insassen nur leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 18000 Euro.

 

Coburg - Schon kurze Zeit  nach der offiziellen Eröffnung des Schützenfestes kam es zwischen jungen Männern zu einer verbalen Streitigkeit, die dann in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Hierbei griff ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Lichtenfels seine zwei 17-jährigen Kontrahenten an und verletzte sie leicht.

Gegen 23.00 Uhr erschien der 22-Jährige wieder auf der Bildfläche.  Diesmal schlug er  im Bierzelt einem 16-Jährigen einen Bierkrug ins Gesicht. Der 16-Jährige wurde vor Ort, im Sanitätszentrum,  ambulant versorgt.  Für den äußerst aggressiven Schläger war nun der Besuch des Vogelschießens endgültig beendet, die Beamten nahmen den stark alkoholisierten Mann mit zur Dienststelle, wo er seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen durfte.

Auch für ein junges Pärchen war der Besuch des Vogelschießens früher beendet, als ursprünglich gedacht. Ein 21-Jähriger geriet mit seiner Freundin in einen Streit, woraufhin ihn Security-Mitarbeiter  aus dem Festzelt verwiesen. Darüber echauffierte er sich derart, dass er eine Bierflasche zerschlug und den Flaschenhals in Richtung der Securitys warf. Er traf zwar keine Personen, verletzte sich aber selber an der Hand. Auch ihn versorgten die Sanitäter vor Ort. Anschließend nahm ihn seine 19-jährige Freundin in ihre Obhut und brachte ihn nach Hause.

Zu guter Letzt fiel eine 14-Jährige negativ auf auf. Sie schlug hochgradig alkoholisiert beim Sicherheitsdienst auf und sollte im Sanitätsstützpunkt behandelt werden. Hier fing die  aggressive Jugendliche an zu randalieren. Weder die Sanitäter, die Polizeibeamten noch die verständigte Mutter konnten die junge Dame beruhigen. Erst nach Verabreichung eines Beruhigungsmittels gelang es den Rettungskräften die 14-Jährige zur weiteren Behandlung ins Klinikum Coburg zu transportieren. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab 2,3 Promille.

 

Coburg - Ein Besuch des Coburger Freibades endete für ein Suhler Ehepaar ärgerlich. Sie parkten am Donnerstag zwischen 11.30 Uhr und 16.30 Uhr auf dem Parkplatz des Schwimmbades. Bei der Rückkehr stellten sie eine Beschädigung am vorderen Kotflügel der Fahrerseite fest. An dem grauen Kia sicherten die Beamten gelben Fremdlack. Ein Verursacher gab sich nicht zu erkennen. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

 

Neustadt bei Coburg - Am Freitag, gegen 10:20 Uhr, fuhr ein 39-jähriger Mann mit seinem Audi A7 die Ernststraße in Richtung Austraße. Aufgrund eines entgegenkommenden Pkws, der sehr weit links fuhr, blieb der Audi-Fahrer am rechten Fahrbahnrand stehen und machte Platz. Der Gegenverkehr touchierte trotzdem mit seinem linken Außenspiegel den linken Außenspiegel vom Audi. Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg entgegen.

 

Sonnefeld-  Am Freitag, kurz vor 15:00 Uhr, fuhr ein 55-jähriger Mann mit seinem Traktor die Kreisstraße CO 11 von Neuensorg kommend in Richtung Sonnefeld. Eine 59-jährige Dame fuhr mit ihrem VW in gleicher Richtung. Die Dame schätzte des Geschwindigkeit des langsam fahrenden Traktors falsch ein und fuhr auf. Der Traktor wurde durch den Zusammenstoß rechts in die Leitplanke geschoben. Der Traktorfahrer erlitt leichte Verletzungen, die Dame blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 15500 Euro.

 

Neustadt bei Coburg - Am Freitag, gegen 17:30 Uhr, stellte ein 62-jähriger Mann sein schwarz/oranges Treckingrad an der Gebäuderückseite eines Anwesens, Dieselstraße, ab. Als er ca. eine Stunde später sein Fahrrad aufsuchen wollte, war dieses verschwunden. Der Entwendungsschaden liegt bei etwa 150 Euro. Wer hierzu sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg zu melden.

 

Neustadt bei Coburg - Am Freitag, kurz vor 19:00 Uhr, wollte eine 54-jährige Kronacherin mit ihrem Daimler von der Eckardtstraße geradeaus in die Eduardstraße fahren. Von der Heubischer Straße kam ein 75-jähriger Fahrer eines Renault geradeaus stadteinwärts gefahren. Die Dame überquerte mit ihrem Daimler die abknickende Vorfahrtsstraße und stieß mit dem Renault zusammen. Glücklicherweise wurden die Insassen nur leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 18000 Euro.

 


Landkreis Kronach

noch keine Meldungen 


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Freitagnachmittag erstattete ein besorgter Bürger Anzeige bei der Polizei Lichtenfels, nachdem er eine E-Mail erhalten hatte, welche auf den ersten Blick den Anschein hatte, dass sie von der Bundespolizei versandt worden war. In dieser wurden dem Anzeigeerstatter diverse Straftaten vorgeworfen, welcher er in letzter Zeit begangen haben soll. Weiterhin erfolgte eine Aufforderung innerhalb von 72 Stunden auf die besagte E-Mail zu antworten, um der Beantragung eines Haftbefehls zu entgehen. Zu einer Geldforderung kam es bis dahin noch nicht. Der unbekannte Verfasser verwendete Alias-Personalien mit dem Dienstgrad eines Generalkommissars. Bei Erhalt einer solchen E-Mail wird dringend davon abgeraten auf diese zu antworten bzw. den Verfasser anderweitig zu kontaktieren. Zusätzlich wird darum gebeten sich bei der Polizei zu melden.  

 

Lichtenfels - Am Dienstag, kurz nach Mitternacht, beschädigten drei bislang unbekannte Jugendliche zwei Überwachungskameras auf der dritten Parkebene des Parkhauses im Bürgerweg. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 1500€. Hinweise, welche zur Ermittlung der Täter führen könnten, nimmt die Polizei Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/95200 entgegen.

 

Michelau - Im Zeitraum von Samstag bis Donnerstag streifte ein bislang unbekannter Pkwfahrer einen in der Bahnhofstraße geparkten schwarzen 1er BMW an der vorderen rechten Seite. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf 1000€ geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/95200 entgegen.

 

 


Landkreis Hildburghausen

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Landkreis Sonneberg

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.