Polizeibericht für Freitag, den 29.04.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg/Dörfles-Esbach - Gleich zu mehreren Ladendiebstählen wurde die Coburger Polizei am Donnerstag hinzugezogen. Die Diebe im Alter zwischen 16 und 72 Jahren schlugen sowohl in Coburg als auch in Dörfles-Esbach zu.

Eine aufmerksame Mitarbeiterin eines Supermarktes am Viktoriabrunnen bemerkte einen 36-Jährigen aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, wie dieser gegen 19.30 Uhr drei Getränkedosen aus dem Regal nahm. Als der Mann an der Kasse war, aber die Getränke nicht auf dem Band lagen, sprach die Kassiererin den Thüringer auf die Dosen an. Wie sich herausstellte, versteckte der 36-Jährige das Diebesgut im Wert von über fünf Euro in seiner Jackentasche.

In einem Verbrauchermarkt in der Coburger Straße in Dörfles-Esbach steckte ein 72-jähriger Rentner am Donnerstagnachmittag zwei Messer und eine Packung Batterien im Gesamtwert von rund sieben Euro in seine Westentasche. Ein Ladendetektiv konnte das Geschehen beobachten und so flog der Diebstahl auf.

Mehrere Süßigkeiten im Wert von etwas mehr als elf Euro verstaute eine 16-jährige Schülerin am Donnerstagnachmittag in ihrer Handtasche. Als sie in der Drogerie in der Spitalgasse an der Kasse ohne zu bezahlen vorbeilief, sprach eine Mitarbeiterin das junge Mädchen auf den Diebstahl an. Alle drei Langfinger erwarten nun Strafanzeigen und dürfen trotz der relativ geringen Warenwerte mit empfindlichen Geldstrafen rechnen. Zudem erhielten die drei Diebe jeweils Hausverbote.

 

Neustadt - Am Donnerstagmorgen fuhr ein 31-Jähriger mit seinem Audi stadteinwärts auf der Austraße. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 37-jähriger Mercedes-Fahrer die Halskestraße und wollte nach links in die Austraße abbiegen. Der Audi-Fahrer kam nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr auf dem Gehweg einen Lichtmast und stieß frontal in die rechte Fahrzeugseite des stehenden Mercedes. Dieser wurde,  durch die Wucht des Aufpralles, auf das Dach geschleudert. Der Rettungsdienst brachte beide Fahrzeugführer mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Aufgrund der massiven Beschädigungen an beiden Fahrzeugen, mussten diese abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 64.000 Euro geschätzt. Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Neustadt b. Coburg zu melden.

 

Neustadt - Am Donnerstagmorgen, gegen 08.30 Uhr, parkte ein 28-Jähriger seinen grauen Audi A4 auf einen öffentlichen Schotterparkplatz in der Ernststraße. Als er einige Stunden später wieder zu seinem Fahrzeug zurück kam, bemerkte er hinten links Schrammen und Kratzer im Lack. Der Wagen war durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren worden. Dieser entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um den Schaden, der auf 3.000 Euro geschätzt wird, zu kümmern. Die Polizei Neustadt b. Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

 

Rödental - Im Zeitraum vom Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen, fuhr ein unbekanntes Fahrzeug einen Absperrpoller am Bürgerplatz an und riss ihn dadurch leicht aus der Fassung. Der Poller war vor einer Doppelgarage platziert. Geschätzter Sachschaden beläuft sich auf 250 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg zu melden.

 


Landkreis Kronach

Kronach - Polizisten der Polizeiinspektion Kronach haben am Freitagmorgen 29.04.22, eine Entenfamilie gerettet. Die Polizeiinspektion Kronach erreichte gegen 07:00 Uhr eine telefonische Mitteilung einer Passantin, daß in der Rosenau von Kronach mehrere Küken einer Entenfamilie in einen Gully gefallen sind. Daraufhin rückte eine Streife zur Tierrettung aus. Mit Hilfe der Mitteilerin konnten 5 Entenküken aus dem Gully geborgen werden und der Entenmutter, welche sich in der Haßlach befand, zugeführt und die Entenfamilie wieder vereinigt werden.

 

Ludwigsstadt - Gleich mehrere Bürger sind in den letzten Tagen im Zuständigkeitsbereich der Polizei Ludwigsstadt auf Betrüger hereingefallen. In den Fällen wurden auf Verkaufsplattformen im Internet Gegenstände angeboten. Es meldeten sich vermeintliche Kaufinteressenten, welche unter Angaben von Ausreden vorgaben die Ware nicht vor Ort abholen zu können, sondern einen Kurier schicken zu wollen. Im Anschluss wurde mit ausländischen Mobilfunknummern durch den Betrüger ein Link auf das Mobiltelefon des Verkäufers gesandt. Beim Öffnen desselben werden auch persönliche Bankdaten abgefragt. Auch wurde eine sogenannte TAN generiert. Die Betrüger konnten so bis zu 1000 Euro vom Konto der Geschädigten auf ausländische Konten überweisen. Eine Kaufabsicht stand nie im Raum. Das Geld konnte in allen Fällen nicht mehr gesichert werden. Die Polizei warnt noch einmal eingehend keine Links von Unbekannten zu öffnen oder sich damit auf Bank/Zahlungsdienstleister weiterleiten zu lassen.

 

Kronach - Am Donnerstagnachmittag gegen 17:45 Uhr kam es in einem Kronacher Kaufhaus zum Diebstahl von zwei T-Shirts. Die 15-jährige Beschuldigte entfernte in der Umkleidekabine die Sicherungsetiketten der Shirts und wurde beim Verlassen der Kabine von einer Verkäuferin angesprochen. Das Diebesgut im Wert von 50,- Euro kam zum Vorschein und wurde vom Geschäft einbehalten. Gegen die junge Dame wurde Anzeige erstattet.

 

Kronach - Eine 70-jährige Kronacherin wurde am Donnerstagnachmittag beim Ladendiebstahl erwischt. Die Frau hatte in einem Drogeriemarkt die Warensicherungsanlage ausgelöst. Bei der Überprüfung ihres Tascheninhalts kam Kosmetika im Wert von 21,85 Euro zum Vorschein, welche die Frau entwendet hatte.

Wilhelmsthal - Eine Frau aus dem Gemeindebereich Wilhelmsthal ist offensichtlich einem Online-Betrug zum Opfer gefallen. Die Geschädigte hatte über Facebook eine Suchanzeige nach Karten für das Event „Lieder auf Banz“ gestellt. Auf das Inserat hin meldete sich der oder die Unbekannte Täter/in und gab vor, drei Karten verkaufen zu wollen. Die Geschädigte überwies den vereinbarten Kaufpreis in Höhe von 90,- Euro per PayPal-Friends und wartet seitdem auf ihre Konzertkarten.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Donnerstag, gegen 19.30 Uhr, befuhren ein blauer Audi A4 und ein Krad mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit mehrmals den Schützenplatz und führten Vollbremsungen durch. Vor Ort befindliche Passanten fühlten sich durch dieses Verhalten gefährdet und verständigten die Polizei. Die beiden Fahrzeugführer, ein 18-jähriger Motorrad-Fahrer und ein 23-jähriger Audi-Fahrer, gaben zu, am Schützenplatz gewesen zu sein, eine Gefährdung schlossen sie aber aus. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Coburg wurde eine Anzeigenvorlage wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens veranlasst.

 

Lichtenfels - Am Mittwoch, zwischen 15.15 Uhr und 16.00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter ein ausgeliefertes Paket, welches vor der Wohnungstür einer 22-Jährigen in der Keltenstraße abgelegt war. In dem Paket befand sich eine Apple-Watch im Wert von rund 300 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Päckchens erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels- In der Zeit von Sonntag, 21.00 Uhr bis Donnerstag, 14.30 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter das rechte Tagfahrlicht eines schwarzen 3er BMW, der zu dieser Zeit in einem Carport in der Müssigerstraße abgestellt war. Das Licht samt Blende im Wert von etwa 200 Euro wurde fachmännisch ausgebaut. Es konnten keine Beschädigungen am restlichen Fahrzeug festgestellt werden, die auf einen Unfall hindeuten. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Hochstadt a. Main - Rund 40.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag auf der Hauptstraße ein Hochstadt ereignete. Ein 78-jähriger Hyundai-Fahrer verlor den Halt an seinem Lenkrad aus unbekannten Gründen und kam so auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit einem entgegenkommenden Audi zusammenprallte. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Gleich zwei Einbrüche in Gartenhäuser verzeichnete die Polizeiinspektion Hildburghausen am Donnerstag. Am Hechtteich in der dortige Gartenanlage brachen bislang unbekannte Täter in der Zeit von Mittwoch, 19:30 Uhr, bis Donnerstag, 16:00 Uhr, in ein Gartenhaus ein. Die Diebe entwendeten Werkzeug und Baumaschinen im Wert von ca. 1.000 Euro. An der Eingangstür entstand hierbei ein Schaden von ca. 300 Euro. Zudem wurde bekannt, dass ebenfalls ein Einbruch in ein Gartenhaus "Am Goldbach" stattfand. Auch hier nahmen die Einbrecher Werkzeuge an sich und konnten unbemerkt mit ihrer Beute flüchten. Die Polizei prüft gegenwärtig einen Zusammenhang der beiden angezeigten Einbrüche. Zudem nimmt sie Hinweise unter der Rufnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Hildburghausen - Ein bislang unbekannter Täter entwendete das Fahrrad einer 44-jährigen Hildburghäuserin. Das Rad war zuvor auf einem Hinterhof in der Johann-Sebastian-Bach-Platz abgestellt. Der Diebstahl ereignete sich in der Zeit von Dienstag, 06:30 Uhr, bis Donnerstag, 14:10 Uhr. Trotz Sicherheitsschloss gelang es dem Langfinger, das Rad im Wert von 250 Euro zu entwenden. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Hildburghäuser Polizei (03685 778-0) zu melden.

 

Hildburghausen - Gleich zwei Einbrüche in Gartenhäuser verzeichnete die Polizeiinspektion Hildburghausen am Donnerstag. Am Hechtteich in der dortige Gartenanlage brachen bislang unbekannte Täter in der Zeit von Mittwoch, 19:30 Uhr, bis Donnerstag, 16:00 Uhr, in ein Gartenhaus ein. Die Diebe entwendeten Werkzeug und Baumaschinen im Wert von ca. 1.000 Euro. An der Eingangstür entstand hierbei ein Schaden von ca. 300 Euro. Zudem wurde bekannt, dass ebenfalls ein Einbruch in ein Gartenhaus "Am Goldbach" stattfand. Auch hier nahmen die Einbrecher Werkzeuge an sich und konnten unbemerkt mit ihrer Beute flüchten. Die Polizei prüft gegenwärtig einen Zusammenhang der beiden angezeigten Einbrüche. Zudem nimmt sie Hinweise unter der Rufnummer 03685 778-0 entgegen.


Landkreis Sonneberg

Föritztal - Zwischen dem 23.04.2022 und dem 28.04.2022 drangen Unbekannte unberechtigt in eine Gartenhütte in der Minnastraße in Neuhaus-Schierschnitz ein und entwendeten einen Ziehwagen, einen Einachs-Traktor samt Schneidwerkzeug, eine Motorsense sowie einen Imkerhut im Gesamtwert von etwa 800 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 zu melden.

 

Neuhaus-Schierschnitz - Unbekannte Einbrecher machten sich in der Zeit vom vergangenen Samstag bis Donnerstag an einem Bienenhaus im Bereich Neuhaus-Schierschnitz zu schaffen. Das vor vielen Jahren errichtete Haus liegt in Verlängerung der Bergwerkstraße in Stockheim, etwa 30 Meter im Bundesland Thüringen. Der oder die Täter drückten eines der alten Holzfenster auf und verschafften sich hierdurch Zugang in die Hütte. Aus dieser wurden ein rot-weißer Einachs-Traktor der Marke Honda, Typ: F560, eine silberfarbene Motorsense, eine Propangas-Flasche mit Heizstrahler, sowie ein Handwagen und ein Imkerhut entwendet. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 2000,- Euro. Die Hütte liegt laut Angaben des Geschädigten an einem gut frequentierten Wanderweg. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Sonneberg entgegen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.