Polizeibericht für Sonntag, den 31.7.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Rödental - Aufgrund der Geburtstagsfeier eines 18-jährigen in einem Waldgrundstück mussten am frühen Sonntagmorgen mehrere Streifenbesatzungen ausrücken.

Gegen 00:00 Uhr ging am Sonntag die Mitteilung über eine bewusstlose, alkoholisierte Person auf einer Geburtstagsfeier ein. Diese fand in einem Waldgrundstück angrenzend zur Ortsverbindungsstraße von Rödental nach Oberwohlsbach statt. Vor Ort wurden zahlreiche stark alkoholisierte Personen festgestellt. Die Beschwerden der Gäste konnten durch den Rettungsdienst allerdings bereits vor Ort wieder geheilt werden. Da sich mehrere Personen dunkel gekleidet und alkoholisiert immer wieder auf die Fahrbahn begaben, wurde die Feier aufgelöst. Die meisten Gäste kamen dem nach, die restlichen ungefähr 20 Personen erhielten einen Platzverweis.

Sonnefeld - Am frühen Sonntagmorgen kam es zwischen zwei Personen auf einer Veranstaltung in der Martin-Luther-Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Der 40-jährige beschuldigte Sonnefelder geriet gegen 01:15 Uhr mit einem 24-jährigem in einen zunächst verbalen Streit. Im weiteren Verlauf schlug der Täter dem Geschädigten sein Bierglas auf die Stirn. Der Geschädigte ging daraufhin mit einer Kopfplatzwunde zu Boden. Dieser wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum verbracht. Der Täter hatte sich bereits vor dem Eintreffen der Polizeibeamten entfernt.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.


Landkreis Kronach

Mitwitz – In der Zeit von Donnerstag auf Freitag kam es in einem Hotel in Mitwitz zum Diebstahl einer hochwertigen Damenuhr. Der oder die Täter nutzten einen Moment der Unachtsamkeit aus und erlangten dadurch widerrechtlich die Damenuhr einer Schweizer Manufaktur im Wert von etwa 10.000 Euro. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kronach unter der 09261/503-0 in Verbindung zu setzen.

Wallenfels – Zu mehreren Körperverletzungsdelikten kam es am frühen Sonntagmorgen in Wallenfels. Zunächst schlug der 26-jährige Gast einer Veranstaltung augenscheinlich grundlos mit seinen Fäusten auf einen ebenfalls anwesenden 28-jährigen ein. Ein 31-jähriger, welcher den handfesten Streit schlichten wollte, bekam daraufhin ebenfalls die Wut des 26-jährigen zu spüren. Beide Geschädigte erlitten leichte Verletzungen. Den 26-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

 


Landkreis Lichtenfels

Altenkunstadt - Am Samstag um 18.15 Uhr war ein 35- jähriger aus dem Landkreis Lichtenfels mit dem Kleidungsstil vierer Mädchen nicht einverstanden und beleidigte diese auf öffentlicher Straße.
Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung.

 

Lichtenfels - Am frühen Samstag Abend ereignete sich in Lichtenfels ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 45- jährige Fahrzeugführer stieß gegen einen parkenden Pkw und stand hierbei deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Vortest ergab einen Wert von 3,2 Promille. Mit den Folgemaßnahmen der Polizei nicht einverstanden leistete er bei der Verbringung ins Klinikum Widerstand und durfte im Anschluss die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Als krönender Abschluss stellte sich noch heraus, dass der Trunkenbold nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Am parkenden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.


Landkreis Hildburghausen

Suhl / Hildburghausen - Am 29.07.2022 um 10:00 Uhr erschien ein 50-jähriger Mann in der Polizeiinspektion Hildburghausen und leistete einer Vorladung folge. Schon nach wenigen Momenten nahmen die Beamten starken Alkoholgeruch in seiner Atemluft wahr. Dazu befragt, gab der Mann an, er habe bereits gefrühstückt. Der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,75 Promille. Der Mann war mit dem Fahrrad vorgefahren und hatte dabei den zulässigen Promillewert weit überschritten. Eine Blutentnahme wurde im Krankenhaus in Hildburghausen durchgeführt. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am Samstag, gegen 10:25 Uhr kam es in der Neustädter Straße in Sonneberg zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Radfahrer. Der 68-järige Pkw-Fahrer beabsichtigte von einem Grundstück auf die Neustädter Straße einzubiegen und bemerkte den herannahenden Radfahrer nicht. Der Radfahrer wich dem Pkw aus, stürzte und verletzte sich leicht. Obwohl der Kraftfahrer den Sturz bemerkte, entfernte er sich von der Unfallstelle. Die Beamten trafen ihn Zuhause an. Er muss sich nun wegen Unfallflucht, fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung verantworten.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.