Polizeibericht für Montag, den 1.8. 2022

Stadt und Landkreis Coburg

Rödental - Ein bislang unbekannter Täter hat am Sonntag einen Steingarten sowie Pflastersteine auf einem Grundstück im Ortsteil Unterwohlsbach beschädigt. Die 59-jährige Eigentümerin des Anwesens vernahm gegen ca. 22:30 Uhr einen lauten Schlag. Als sie aus dem Haus sah, stellte sie die Beschädigungen fest, von dem Unfallverursacher fehlte jedoch jede Spur. Dieser muss nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein und über die Grundstücksgrenze gefahren sein. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg unter der Telefonnummer 09568/9431-0 entgegen.

 

Coburg - Beim Gassigehen am Samstagmorgen fraß der Hund einer 45-Jährigen ein mit Stecknadeln gespicktes Stück Fleisch und erbrach sich.

Die Frau war mit ihrem Vierbeiner um 7.45 Uhr auf dem Fußweg hinter dem Sportgelände in der Wiesenstraße an der Itz unterwegs, als das Tier einen Gegenstand schluckte und sich kurz darauf erbrach. Sowohl im Erbrochenen als auch im Kot des Hundes fanden sich im Nachhinein mehrere Stecknadeln. Der Hund trug keine äußeren Verletzungen davon, wurde aber von der Hundehalterin zu einem Tierarzt gebracht, der das Tier veterinärmedizinisch versorgte. Die Beamten stellten das Erbrochene samt metallischem Inhalt sicher. Ob sich in dem aufgenommenen Gegenstand auch Giftstoffe befunden haben, wird nun eine Untersuchung des Mageninhalts zeigen.

Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen einem Verstoß nach dem Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt hier die Coburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

Coburg/Itzgrund - Zwei Fahrten unter Alkoholeinfluss deckten Beamte der Coburger Polizei am Sonntagabend in Stadt und Landkreis Coburg auf. Die beiden Fahrzeugführer erwartet nun ein hohes Bußgeld und ein Fahrverbot.

Bei der Kontrolle eines 32-jährigen Audi-Fahrers um 20.20 Uhr in der Coburger Steingasse zeigte der Alkomat einen Wert von 0,56 Promille. Bei der Kontrolle einer 52-jährigen Dacia-Fahrerin in den späten Abendstunden im Itzgrund lag der Alkoholwert bei 0,54 Promille.

In beiden Fällen war für die Fahrzeugführer die Weiterfahrt am Abend zu Ende. Die Beamten ermitteln wegen Verstößen nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

Untersiemau - Ein lautes Leichtkraftrad zog in der Nacht zum Montag das Interesse der Coburger Polizisten auf sich. Grund für die zu hohe Lautstärke war eine Manipulation am Auspuff des Mopeds.

Beamte der Coburger Polizeiinspektion unterzogen den 17-jährigen Fahrer des Zweirads in der Straße „Hirtenberg“ einer Kontrolle. Der Jugendliche hatte aus dem Auspuff ein Bauteil ausgebaut, dass zu einer Erhöhung der Lautstärke der Abgasanlage führt. Dieses Teil hatte der junge
Mann sogar bei sich. Die Beamten stellten das Leichtkraftrad sicher und ermitteln wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrszulassungsordnung.

 


Landkreis Kronach

Kronach - Bereits am vergangenen Freitag wurde der Polizei mitgeteilt, dass im Bereich der Hammermühle zwei freilaufende Hunde ein Reh gerissen hätten. Der verständigte Jagdpächter konnte dort ein totes Rehkitz auffinden. Obwohl zahlreiche Personen aufgrund des Trainingsbetriebes des FC Kronach den Vorfall beobachten konnten, ist bislang nicht bekannt, wer der Halter der beiden Hunde ist. Die Hunde werden wie folgt beschrieben: beide kniehoch, einer helles Fell evtl. Terrier-/Retrievermischling, einer dunkelbraunes Fell. Wer Hinweise zum Hundehalter machen kann, wird gebeten, sich mit der PI Kronach in Verbindung zu setzen.


Landkreis Lichtenfels

Michelau - Im Rahmen eines Verkehrsunfalls wird ein Mann gesucht, der am Sonntag gegen 13.00 Uhr auf dem Parkplatz des Schützenfestes im Hirtenweg beobachten konnte, wie der Fahrer eines grauen Dacia beim Ausparken gegen einen Opel Astra fuhr. Der Zeuge konnte weiterhin erkennen, wie die Beifahrerin ausstieg, sich den Schaden anschaute und anschießend mit dem Unfallverursacher weiterfuhr. Der Mann notierte sich das Kennzeichen und teilte dieses einem anderen Verkehrsteilnehmer mit, danach entfernte sich dieser. Zur sachdienlichen Aufklärung möge sich dieser unbekannte Zeuge bitte mit der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/95200 in Verbindung setzen.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Beamte der Hildburghäuser Dienststelle kontrollierten Sonntagabend eine 25-jährige Autofahrerin in der Straße "Am Friedhof" in Hildburghausen. Dabei stellten sie fest, dass die junge Frau deutliche Anzeichen für einen vorausgegangenen Drogenkonsum zeigte. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine/Metamphetamine. Die 25-Jährige musste eine Blutprobe im Krankenhaus abgeben und ihr Auto stehenlassen.

 

Ratscher - Beamte der Polizeiinspektion Hildburghausen kontrollierten Sonntagmittag einen 57-jährigen Kia-Fahrer auf der Landstraße zwischen Heckengereuth und Ratscher. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,65 Promille. Daraufhin musste der Mann die Beamten zur Dienststelle begleiten. Der dort durchgeführte gerichtsverwertbare Test bestätigte die erste Messung, so dass eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt wurde.

 

 


Landkreis Sonneberg

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.