Polizeibericht für Dienstag, den 02.08.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt bei Coburg - Am Montagmorgen parkte ein 66-Jähriger in der Eisfelder Straße. Als er seine Fahrt fortsetzen wollte, übersah er einen stadteinwärts fahrenden 25-jährigen Motorradfahrer und erfasste ihn. Der junge Mann wurde hierbei über die Motorhaube geschleudert und leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Totalschaden. Der Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt.

 

Neustadt bei Coburg - Einen in der Halskestraße geparkten weißen Audi hat ein bislang unbekannter Täter am Montag zerkratzt. Ein 21-Jähriger hatte seinen Audi am Montagnachmittag gegen 13:30 Uhr ordnungsgemäß geparkt. Als er am Abend gegen 21:20 Uhr zu seinem Fahrzeug kam, erlebte er eine böse Überraschung. Offensichtlich wurde mit einem spitzen Gegenstand die Heckstoßstange beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Wer Angaben zu dem Unbekannten machen kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg unter der Telefonnummer 09568/9431-0 zu melden.

 

Coburg - Laute Musik aus einem portablen Lautsprecher sorgte in der Nacht zum Dienstag für einen Polizeieinsatz in der Hindenburgstraße. Eine 18-Jährige und deren Begleitung liefen mit einer portablen Musikbox durch die Innenstadt und störten durch die abgespielte laute Musik die Nachtruhe der Anwohner. Die gerufene Polizei stellte die Ruhestörerin im Bereich der Hauptpost in der Hindenburgstraße. Die Schülerin ließ sich weder beruhigen noch folgte sie den polizeilichen Anweisungen, die Musik leiser zu drehen. Die Beamten nahmen die junge Frau daraufhin in Gewahrsam. Damit war diese allerdings nicht einverstanden. Zum einen schlug und trat sie in Richtung der eingesetzten Beamtinnen und Beamten und zum anderen beleidigte sie diese auf das übelste. Als die 18-Jährige ins Dienstfahrzeug gesetzt werden sollte, brach sie die Tankdeckelabdeckung des Polizeiautos ab. Eine Fesselung und der Transport zur Dienststelle waren unumgänglich. Die Beamten blieben unverletzt. Ursächlich für das aufbrausende Verhalten der jungen Frau dürfte vor allem eine Alkoholbeeinflussung von 1,7 Promille gewesen sein. Die 18-Jährige blieb bis zum Morgen im Gewahrsam der Coburger Polizei. Die Nachtruhe in Coburg war damit wieder hergestellt. Die Polizisten ermitteln gegen die Frau wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug sowie Ruhestörung.

 

Coburg - Deutlich dem Alkohol zugesprochen hatte am frühen Montagabend ein 59-jähriger Coburger, der mit seinem Kleinkraftrad im Stadtgebiet unterwegs war. Bei einer Kontrolle um 17 Uhr im Steinweg fiel den Beamten die Alkoholfahne des Mannes auf. Ein Alkotest vor Ort zeigte einen Alkoholwert von 1,66 Promille an. Die Beamten unterbanden daraufhin die Weiterfahrt, stellten das Moped verkehrssicher ab und ordneten bei dem 59-Jährigen eine Blutentnahme im Klinikum an. Gegen den Mopedfahrer ermittelt die Coburger Polizei wegen Trunkenheit im Verkehr.


Landkreis Kronach

noch keine Meldungen 


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Am Samstag, nach Mitternacht urinierte ein junger Mann von der Brücke aus an der Bamberger Straße in die Lauter. Auf Nachfrage gab er an, dass alle Toiletten belegt wären. Dies entsprach allerdings nicht der Wahrheit. Den Mann erwartet nun eine Anzeige.

 

Bad Staffelstein - Am Samstagabend lief ein 36-Jähriger mit seinem Hund Am Stadtgraben, als sich ein unangeleinter Hund auf seinen mitgeführten Hund stürzte. Der Mann ging dazwischen und wurde leicht am Oberschenkel verletzt. Trotz einer Absuche konnten weder der freilaufende Hund noch sein Besitzer angetroffen werden.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.

 

Bad Staffelstein - Am Montagnachmittag wollte eine BMW-Fahrerin vom Parkplatz eines Verbrauchermarktes in die Lichtenfelser Straße in Fahrtrichtung Lichtenfels einbiegen. Zur gleichen Zeit wollte ein 66-Jähriger zu Fuß die Straße von der gegenüberliegenden Seite überqueren. Die Pkw-Fahrerin übersah ihn und es kam zum Zusammenstoß. Der Fußgänger wurde leicht verletzt, am Pkw entstand eine Delle in der Motorhaube.

 

Ebensfeld - Im Zeitraum von Freitag bis Montag wurde der überdachte Fahrradständer der Pater-Lunkenbein-Schule durch Unbekannte beschmiert. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen.
Tel.: 09573/2223-0.

 

Bad Staffelstein - Am Montagabend gegen 22.15 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Mitteilungen über Schüsse im Stadtgebiet von Bad Staffelstein ein. Noch während der Anfahrt kam die Information, dass ein junger Mann mit einer Schusswaffe am Bahnhof stehen würde und in die Luft schießt. Mehrere Streifenbesatzungen konnten den Mann schließlich ausmachen, er stand zu dieser Zeit auf den Gleisen. Beim Erblicken der Polizeibeamten ergriff er die Flucht, konnte allerdings wenig später in der Oberauer Straße gestellt und festgenommen werden. Bei der Waffe handelte es sich um eine PTB-Waffe. Der 22-Jährige hatte eine größere Menge Munition bei sich, zudem stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der junge Mann wurde in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in einer Zelle der Polizeiinspektion Lichtenfels verbringen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt, welcher er nicht freiwillig zustimmte. Er erhält eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz.

 

Redwitz - Etwa 50.000 Euro Sachschaden und zwei Leichtverletzte ist die Bilanz eines Küchenbrandes, der am Montagabend gegen 20.00 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in Mannsgereuth ausbrach. Die Bewohner erhitzten Grillgemüse in einer Pfanne, als diese in einem unbeobachteten Moment Feuer fing, welches sich rasch ausbreitete. Das Ehepaar erlitt beim Versuch das Feuer zu löschen leichte Verbrennungen sowie eine Rauchgasvergiftung. Sie mussten zur weiteren Behandlung ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden. Durch die freiwillige Feuerwehr konnte der Brand rasch gelöscht werden.

 

Ebensfeld - In der Zeit von Dienstag, 26.07.2022, 07.00 Uhr bis Montag, 01.08.2022, 18.30 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter ein grünes Herrenrad der Marke Derby, welches zu dieser Zeit im Fahrradständer am Bahnhof abgestellt war. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Rades erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Redwitz a. d. Rodach - Aufgrund eines technischen Defekts kam es am Montagabend zu einem Brand in der Trocknungsanlage der Firma Johnson Matthey, wobei sich zwei Container entzündeten und die gesamte Werkshalle verrauchten. Die Container wurden von der Werksfeuerwehr ins Freie gebracht und abgelöscht. Insgesamt waren bei dem Einsatz mehr als 150 Einsatzkräfte der Feuerwehren Redwitz a. d. Rodach, Unterlangenstadt, Marktgraitz, Marktzeuln, Michelau, Burgkunstadt, Küps, Lichtenfels-Main, Altenkunstadt, Mitwitz, Schmölz, dem THW Bad Staffelstein und dem BRK vor Ort. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt, verletzt wurde niemand.

 

Lichtenfels - Am Freitag, gegen 15.30 Uhr stellte ein 23-Jähriger sein Mountainbike der Marke Cube, Typ LTD Pro, schwarz-weiß, am Fahrradständer des Bahnhofes ab und sicherte es mit einem Zahlenschloss. Als er es am Samstag gegen 09.15 Uhr wieder abholen wollte, war es gestohlen. Das Rad hatte einen Wert von rund 930 Euro. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.


Landkreis Hildburghausen

Themar - Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am späten Montagabend eine Person, die unter einem Fahrzeug im Bereich einer Firma in der Römhilder Straße in Themar lag. Unmittelbar neben ihm stand ein Kanister. Als der Unbekannte den Mann bemerkte, nahm er Reißaus. Auch ein Fahrzeug, welches in der Nähe stand, fuhr plötzlich davon. Der Zeuge informierte die Polizei und gab den Beamten auch das Kennzeichen durch. Die Polizisten konnten das Auto stoppen und die drei Insassen kontrollieren. Das Fahrzeug roch stark nach Diesel. Die Vermutung, dass die drei Männer für einige Dieseldiebstähle in Themar und Umgebung verantwortlich sind liegen nahe. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurden die Männer vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Hildburghäuser Polizei dauern an.

 

Heldburg - Ein 20-jähriger Autofahrer befuhr Montagnachmittag die Landstraße von Heldburg in Richtung Völkershausen. In einer Linkskurve kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab, prallte gegen einen Baumstumpf und schleuderte danach gegen einen Baum. Der junge Mann kam verletzt ins Krankenhaus und um sein Auto kümmerte sich der Abschleppdienst. Ein Schaden von ca. 10.000 Euro entstand.


Landkreis Sonneberg

Es ist noch keine Meldung eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.