Polizeibericht für Freitag, den 03.06.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Zu einem Zusammenstoß zwischen einem kleinen Mädchen auf ihrem Kinderfahrrad und einem BMW kam es am Donnerstagabend in der Coburger Innenstadt. Die Coburger Polizei sucht nun nach dem Mädchen. Eine 58-Jährige war um 19 Uhr mit ihrem BMW in der Ketschengasse unterwegs, als ihr ein zirka 5-jähriges Mädchen mit ihrem Kinderfahrrad unvermittelt vors Auto fuhr. Trotz Bremsung konnte die Frau einen Zusammenstoß mit dem Kind nicht vermeiden. Die BMW-Fahrerin und mehrere Passanten kümmerten sich an der Unfallstelle um das Mädchen, das durch den Zusammenstoß offensichtlich keine Verletzungen davontrug. Das Kind setzte sich schließlich wieder auf ihr Fahrrad und fuhr weiter. Die BMW-Fahrerin, an deren Fahrzeug ein Schaden von etwa 1.000 Euro entstand, meldete den Vorfall schließlich in der Wache der Coburger Polizeiinspektion.
Die Coburger Polizei sucht nun nach dem etwa 5-jährigen Mädchen, das am Donnerstag um 19 Uhr mit dem Kinderfahrrad in der Ketschengasse unterwegs war und bittet deren Erziehungsberechtigte, sich unter der Telefonnummer 09561/645-0 zu melden. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall ohne Personenschaden auf.

Coburg - Zwei Fahrzeugführer, die unter dem Einfluss von Alkohol am Straßenverkehr teilnahmen, zogen Coburger Polizisten am Donnerstagabend im Coburger Stadtgebiet sowie im Landkreis Coburg aus dem Verkehr.
Um 20:30 Uhr zog eine Streife den 51-jährigen Fahrer eines VW-Transporters in der Rohrbacher Straße in Grub am Forst aus dem Verkehr. Bei dem Mann zeigte der Alkomat einen Wert von 0,52 Promille an. Um 21:45 Uhr kontrollierten die Coburger Polizisten einen VW im Hahnweg, der mit einem 58-Jährigen besetzt war. Hier zeigte der Alkomat einen Wert von 0,6 Promille an. In beiden Fällen unterbanden die Beamten die Weiterfahrt und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher. Beide Autofahrer erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz, die einhergeht mit einem mindestens einmonatigen Fahrverbot.

Niederfüllbach - Eine Stichsäge samt Zubehör im Wert von mehr als 800 Euro entwendete am Donnerstagmorgen ein bislang unbekannter Dieb von einer Baustelle in der Carl-Brandt-Straße.
Ein 55-jähriger Monteur hatte am Donnerstag in der Zeit von 7 Uhr bis 8:15 Uhr die Säge auf der Baustelle abgelegt, während er dort Arbeiten ausführte. In diesem Zeitraum entwendete ein Unbekannter das Arbeitsmaterial. Die Coburger Polizei ermittelt wegen Diebstahls von einem Baugelände.

 

Neustadt - Eine 17-Jährige musste am Donnerstagmorgen feststellen, dass ihr Mountainbike vom Fahrradständer am Bahnhof in Neustadt entwendet wurde. Die Jugendliche stellte ihr weiß/schwarzes MTB der Marke „Cone“ am Mittwochfrüh gegen 06:20 Uhr, mit einem Spiralschloss versperrt, am Bahnhof ab. Als sie am Morgen darauf ihr Fahrrad holen wollte, musste sie feststellen, dass Unbekannte ihr Rad entwendet hatten. Das durchgezwickte Schloss ließen die Täter am Tatort zurück. Der Schaden beläuft sich auf ca. 520,00 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg.


Landkreis Kronach

Ludwigsstadt - Mindestens ein unbekannte Täter versuchte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine Eingangstür der Firma W.O.M. in Ludwigsstadt, Alte Poststraße aufzuhebeln. DerTäter scheiterten zwar an der massiven Tür, verursachte aber einen Sachschaden von geschätzten 2000 Euro. Die Polizei Ludwigsstadt bittet dringend um Zeugenhinweise.

 

Küps - Am Donnerstagnachmittag gegen 15:15 Uhr ereignete sich im Radweg ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Eine 39-jährige Küpserin befuhr mit ihrem VW Touran den Radweg, von der Kirche kommend in Richtung Rathaus. An der dortigen Engstelle hielt sie aufgrund Gegenverkehr mit ihrem Fahrzeug an. Ein ihr entgegenkommender, silberfarbener Kleinwagen streifte den linken Außenspiegel des Touran und beschädigte diesen. Der Schadensverursacher fuhr, ohne anzuhalten, in Richtung Rathaus weiter, ohne sich um seine Pflichten als Unfallverursacher zu kümmern.   Am VW Touran entstand ein Schaden in Höhe von etwa 200,- Euro.


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Wegen eines nicht angelegten Sicherheitsgurtes hielt eine Streifenbesatzung der Polizeistation Bad Staffelstein am Donnerstagvormittag in der Angerstraße einen Fordfahrer an. Während der Kontrolle zeigten sich bei dem 30-Jährigen Auffälligkeiten, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Nachdem ein Drogenvortest positiv verlief wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Den Mann erwartet nun eine Anzeige.

 

Lichtenfels - Eine 26-jährige Frau erstattete Anzeige bei der Polizei wegen Unfallflucht. Sie parkte ihren Pkw Daimler am Donnerstag in der Zeit von 10:30 bis 18:05 Uhr auf dem Parkplatz des LIFE-Centers. In diesem Tatzeitraum touchierte ein unbekannter Fahrzeugführer ihren Pkw, wodurch die linke Fahrzeugseite verkratzt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520 0 entgegen.

 

Ebensfeld - Ein Regionalzug erfasste am Freitagvormittag einen Mann, der die Gleise am Bahnhof Ebensfeld überquerte. Dieser erlitt bei dem Zusammenstoß tödliche Verletzungen. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen. Ersten Erkenntnissen zufolge betrat der 53-Jährige kurz nach 8 Uhr das Gleisbett am Bahnhof Ebensfeld, um auf den gegenüberliegenden Bahnsteig zu gelangen. Zeitgleich fuhr eine Regionalbahn in den Bahnhof ein und erfasste den Mann trotz eingeleiteter Notbremsung. Der Verunfallte wurde vor Ort durch einen Notarzt und den Rettungsdienst erstversorgt und anschließend mit schweren Verletzungen in ein Klinikum gebracht, wo er im Laufe des Vormittags starb. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Gleise waren für die Unfallaufnahme knapp drei Stunden lang gesperrt.


Landkreis Hildburghausen

Weitersroda - Unbekannte brachen in der Zeit von Mittwoch, 22:00 Uhr, bis Donnerstag, 05:15 Uhr, in ein Bürogebäude in der Hohle in Weitersroda ein. Während ihrer Diebetour beschädigten sie mehrere Bürotüren und entwendeten einen Laptop und eine Trinkgeldkasse. Zudem verursachten sie einen Sachschaden von ca. 1500 Euro. Hinweise zum angezeigten Einbruch nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03695 778-0 entgegen.

 

Hildburghausen - Bislang unbekannte Täter versuchten in der Zeit von Dienstag, 16:00 Uhr, bis Mittwoch, 18:30 Uhr, in ein Gebäude in der Dammstraße in Hildburghausen einzubrechen. Die Hauseingangstür hielt jedoch Stand, sodass die Einbrecher unverrichteter Dinge von dannen ziehen mussten. Sie verursachten jedoch einen Sachschadenvon ca. 500 Euro. Zeugen, die verdächtige Personen am Tatort beobachtet haben, werden geben, sich bei der Hildburghäuser Polizei (03685 778-0) zu melden.

 

Bad Colberg - Bei Bad Colberg kam Donnerstagmittag ein 66-jähriger Roller-Fahrer aufgrund von Unachtsamkeit in einer Kurve von der Fahrbahn ab und stürzte in einen dort befindlichen Straßengraben. Hierbei verletzte er sich leicht und wurde ins Klinikum gebracht. Am Roller entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.


Landkreis Sonneberg

Schalkau - Am heutigen Freitagmorgen gegen 10:15 Uhr wurde in Bachfeld ein 49-jähriger Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte der Kontaktbereichsbeamte Alkohol in der Atemluft fest. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Der Fahrzeugführer muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.