Polizeibericht für Donnerstag, den 04.08.2022

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg -. Mindestens 25 Meter Kupferkabel entwendeten Unbekannte von einer Baustelle im Coburger Stadtgebiet in der Nacht zum Mittwoch. Im Coburger Stadtteil Neuses bei Coburg entwendeten Buntmetalldiebe in der Glender Straße in der Zeit zwischen Dienstag 17 Uhr und Mittwoch 8:30 Uhr von einer Baustelle ein Verbindungskabel zwischen mehreren Baustellencontainern. Den Entwendungsschaden beziffert die geschädigte Firma auf mindesten 500 Euro. Die Coburger Polizei ermittelt wegen Diebstahls.

 

Weitramsdorf/Altenhof - . Einen Beuteschaden im mittleren dreistelligen Eurobereich sowie einen Sachschaden von mindestens 1.000 Euro verursachten Automatenaufbrecher in der Nacht zum Donnerstag im Weitramsdorfer Gemeindeteil Altenhof. In der Zeit von Mittwoch 21 Uhr bis Donnerstag 5 Uhr flexten Unbekannte zunächst eine Verriegelung des Zigarettenautomaten in der Tambacher Straße auf. Mit einem massiven Hebelwerkzeug öffneten die Aufbrecher schließlich den Automaten und entwendeten Bargeld in einer Höhe von mindestens 600 Euro sowie mehrere Zigarettenpackungen in bislang unbekannter Stückzahl. Die Coburger Polizisten führten vor Ort eine umfangreiche Spurensicherung durch. Die Beamten ermitteln wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls sowie Sachbeschädigung. Zeugen, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Bereich der Tambacher Straße verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09561/645-0 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden.


Landkreis Kronach

Tettau – Zwischen dem 26.07.2022 und dem 03.08.2022 befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die KC 9 zwischen Schauberg und Langenau. In einer langgezogenen Linkskurve kam er augenscheinlich nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit der Leitplanke zusammen. Dabei wurde diese auf einer Länge von ca. 12 Metern beschädigt und muss nun getauscht werden. Der Schaden liegt bei ca. 1.500,-€. Die Polizeiinspektion Ludwigsstadt hat die Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Sollten Sie in genanntem Zeitraum einen Unfall beobachtet haben, oder festgestellt haben, dass ein Fahrzeug, welches in diesem Zeitraum auf der Strecke unterwegs war einen passenden Schaden aufweist oder aufwies melden Sie sich bitte bei der Polizeiinspektion Ludwigsstadt. Hinweise werden telefonisch unter 09263/975020 oder persönlich auf der Wache entgegen genommen. Kann kein Unfallverursacher ermittelt werden, so fallen die Kosten der Reparatur der Staatskasse und damit dem Steuerzahler zur Last.

 

Kronach - Am Mittwochnachmittag gegen 18:30 Uhr wurde ein 30-jähriger Dacia-Fahrer im Raum Fischbach angehalten und einer Polizeikontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer des Fahrzeugs handelte es sich um einen amtsbekannten Mann aus dem Inspektionsbereich. Es wurde festgestellt, dass dieser seinen Führerschein in amtliche Verwahrung gegeben hatte und derzeit ein Fahrverbot verbüßt. Außerdem räumte der Beschuldigte ein, kürzlich Crystal konsumiert zu haben. Der Dacia-Fahrer musste mit ins Krankenhaus zur Blutprobe. Gegen ihn laufen aktuell Ermittlungen u. a. wegen Fahrens trotz Fahrverbot und Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz.

Küps - Mittwochnachmittag kurz vor 13:00 Uhr kam es in der Bamberger Straße zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 37-jährige Pkw-Fahrerin befuhr mit ihrem VW Touran die Ortsdurchfahrt in Richtung Lichtenfels und musste verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte eine hinter ihr fahrende Motorradfahrerin zu spät und fuhr auf den Pkw hinten auf. Die 18-jährige Honda-Fahrerin stürzte und zog sich leichte Verletzungen am Knie zu. Der Schäden an der Honda und am VW Touran belaufen sich auf rund 2000,- Euro.


Landkreis Lichtenfels

Michelau - Ein 50-jähriger Mann erstattete Anzeige auf hiesiger Polizeiinspektion wegen Verkehrsunfallflucht. Bereits in der Nacht von Samstag, den 16.07.2022, auf Sonntag gegen 0 Uhr fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer einen Zaun in der Alten Schulstraße an. Durch einen Anwohner wurde ein lauter Schlag wahrgenommen und ein Pkw gesehen, welcher sich entfernte. Der Sachschaden am Zaun wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.
Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen.

 

Michelau - Im Tatzeitraum von Freitag, 29.07.2022 bis Mittwochnacht, 03.08.2022, beschmierten ein oder mehrere unbekannte Täter die Rampen des Skaterparks am Sportzentrum mit mehreren Hakenkreuzen und SS-Ruhnen in schwarzer Farbe. Es ergeht eine Anzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Der Sachschaden wird mit 200 Euro beziffert.
Zeugenhinweise teilen Sie bitte der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 mit.

 

Lichtenfels - Ein bislang unbekannter Mann betrat am Dienstag gegen 16:34 Uhr einen Drogeriemarkt in der Mainau und entwendete mehrere Parfums im Gesamtwert von 742 Euro. Der Täter flüchtete unerkannt.

 

Landkreis Lichtenfels - In letzter Zeit werden vermehrt Anzeigen wegen Warenbetrugs auf dem Portal Ebay-Kleinanzeigen zur Anzeige gebracht.
Nach erfolgter Bezahlung / Überweisung des Kaufpreises warten die Käufer vergeblich auf die Lieferung der bestellten Waren.
Die Polizei rät: Geben Sie nicht gutgläubig ihre persönlichen Daten preis, insbesondere nicht Ihre Kontodaten oder Passwörter!


Landkreis Hildburghausen

Themar - Ein 24-jähriger Audi-Fahrer befuhr Mittwochmittag die Bundesstraße 89 von Themar in Richtung Kloster Veßra. Plötzlich kam er mit seinem Auto nach rechts von der Straße ab und prallte in die Leitplanke. Der junge Fahrer blieb unverletzt, aber an seinem Audi entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

 

Kloster Veilsdorf - Unbekannte Täter brachen in der Zeit vom 29.06.2022, 18:00 Uhr, bis Dienstagabend einen Zigarettenautomaten, der in der Hildburghäuser Straße in Kloster Veilsdorf aufgestellt ist, auf. Ein Gesamtschaden von ca. 3.000 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.


Landkreis Sonneberg

Frankenblick - In der zurückliegenden Nacht, kurz nach 00:00 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Papiertonnenbrand in die Bahnhofsallee nach Frankenblick entsandt. Vor Ort wurde bekannt, dass eine große Papiertonne (Fassungsvermögen ca. 1000 Liter) aus zunächst unbekannter Ursache Feuer fing und schließlich komplett abbrannte. Durch Zeugen ergaben sich Hinweise auf zwei Kinder, welche zuvor an der Tonne hantiert haben könnten. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt, auch entstand kein weiterer Sachschaden, als an der Papiertonne selbst.

 

Steinach - Am Mittwochvormittag wurde ein Fußgänger in Steinach durch einen Verkehrsunfall verletzt. Offensichtlich fuhr ein 60-Jähriger mit seinem PKW die Straße Am Marktplatz entlang und übersah (möglicherweise aufgrund von Sonneneinstrahlung) einen die Fahrbahn querenden, 83-Jährigen mit seinem Rollator. Es kam zum Zusammenstoß, woraufhin der Rentner verletzt und anschließend ins Krankenhaus gebracht wurde. Der Fahrer erlitt einen Schock, sowohl am PKW als auch am Rollator entstand Sachschaden


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.